ÖAMTC: 20 Kilometer Stau auf Fernpaßstrecke in Tirol nach Unfall

Motorradfahrer frontal gegen Pkw

Wien (ÖAMTC-Presse) - Ein Motorradunfall führte nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Sonntagnachmittag zu mehr als 20 Kilometern Stau auf der Fernpaßstrecke, B 179, Richtung Imst in Tirol.

Ersten Meldungen zufolge war ein Richtung Deutschland fahrender Motorradlenker zwischen Nassereith und dem Fernpaß im Bereich des Fernsteinsees bei einem Überholmanöver frontal gegen einen Pkw gekracht. Dabei wurde der Motorradfahrer unbestimmten Grades verletzt. Die zwei Insassen des Pkw kamen mit leichten Verletzungen davon.

Die Fernpaßstraße musste laut ÖAMTC für eine Stunde in beiden Richtungen gesperrt werden. Richtung Süden bildete sich vor dem Lermooser Tunnel im dichten Reiseverkehr ein mehr als 20 Kilometer langer Stau, der sich auch nach Aufhebung der Sperre nur sehr langsam auflöste.

(Forts.mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale/La,We,Ob

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC