FORMAT: Richard Lugner denkt über einen Teilverkauf der Lugner-City nach

Steuerliche Fragen müßten geklärt werden

Wien (OTS) - Baumeister Richard Lugner denkt über den Verkauf der Hälfte der Lugner-City an einen deutschen Rentenfond nach. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner morgen, Montag erscheinenden Ausgabe. Lugner erklärte gegenüber FORMAT, daß allerdings Finanzexperten steuerliche Fragen zu klären hätten. Steuergünstig könnten lediglich Teile verkauft werden, die er schon länger als zehn Jahren im eigenen Besitz hat, dies trifft aber lediglich auf den Bauteil eins zu. Lugner braucht das Geld zur Errichtung seines rund eine halbe Milliarde Schilling teuren Kinocenters. Lugner erklärte gegenüber FORMAT, daß er für die Hälfte der Lugner-City "deutlich mehr als eine halbe Milliarde Schilling" bekommen würde.

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Wirtschaftsredaktion
Tel.: 217 55 - 0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS