Neue BÜRGERINITIATIVE fragt: Darf sich Wien den Verlust der SOFIENSÄLE leisten?

"Wer rettet die Sofie?", fragt sich die neu gegründete Bürgerinitiative "Rettet die Sofiensäle" (http://www.rettet-die-sofiensaele.at) und fordert vehement den Wiederaufbau.

Wien (OTS) - "Wien kann und darf sich den Verlust dieses einzigartigen musikalisch-akustischen Juwels nicht leisten", sagt Viktor Zdrachal, Sprecher der neu gegründeten Bürgerinitiative "Rettet die Sofiensäle", "und auch die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung will es sich nicht leisten". Das beweisen die in wenigen Tagen über 1000 Einträge in die Petition zum Wiederaufbau der Sofiensäle auf der Homepage der Betreibergesellschaft (http://www.sofie.at).

Trotz des öffentlichen Interesses am Wiederaufbau nehmen maßgebliche Politiker vorschnell Abschied von der "Sofie" ohne sich für Umstände und Hergang des Brandes oder das tatsächliche Schadensausmaß ernsthaft zu interessieren. Sehr gelegen kommt die Meldung vom schnellen Abschluß der Ermittlungsarbeiten, und obwohl die Ursache angeblich nicht mehr feststellbar sei, wird Brandstiftung offiziell ausgeschlossen. Um keine lästigen Fragen aufkommen zu lassen und der aufkeimenden Gerüchteküche um die Frage der Brandursache zuvorzukommen, bemüht man sich, durch Teilabriss in schon wenigen Tagen, kritische Stimmen und mögliche Beweismittel im Bauschutt zu ersticken. Kann sich die Weltstadt der Musik den Verlust dieses musik- und kulturhistorisch einzigartigen Saales leisten? Die Bürgerinitative "Rettet die Sofiensäle" sagt vehement "Nein." "Zu viele mysteriöse Umstände sind noch aufklärungsbedürftig, um den Akt zu schließen", meint Markus Landerer, Sprecher-Stellvertreter, "Soll der angekündigte schnelle Abriß und die dezitierte Absage an einen Wiederaufbau dazu ermuntern, Abrißgenehmigungen durch Katastrophen zu ersetzen? Wo brennt es als nächstes in Wien?

Mit dem symbolischen Akt einer Mahnwache will die Bürgerinitative die Bevölkerung zum aktiven Handeln aufrufen. MAHNWACHE: Dienstag, 28.08., 19 Uhr, vor den Sofiensälen (3., Marxergasse 17).

P.S.: Die Homepage der Bürgerinitiative wird in kürze freigeschaltet.

Rückfragen & Kontakt:

Sprecher der Bürgerinitiative:
Viktor Zdrachal
Tel: 0699/19478566

Sprecher-Stellvertreter:
Markus Landerer
Tel: 01/7155223 (0699/10244216)

Bürgerinitiative "Rettet die SOFIENSÄLE"
http://www.rettet-die-sofiensaele.at
e-mail: sofiensaele@gmx.at
c/o Kundmanngasse 33/7, 1030 Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS