Sportlandesrat Stemer: Alles Gute Jasmine! BILD

Die Vorarlberger Spitzen-Triathletin beendet ihre Laufbahn

Bregenz (VLK) - Die Vorarlberger Spitzensportlerin Jasmine Hämmerle, Österreichs Triathlon-Aushängeschild, beendet ihre Sportlaufbahn. Für Sportlandesrat Siegi Stemer ist Jasmine Hämmerle eine "Vorzeigesportlerin mit besonderen menschlichen
und sportlichen Qualitäten, die neben ihren zahlreichen
sportlichen Topleistungen stets auch ihre positive
Lebenseinstellung in die Sportwelt miteingebracht hat. Für
ihre sportlichen Erfolge erhielt sie das Goldene
Sportehrenzeichen des Landes und war auch bei der
Sportlerwahl des Jahres immer unter den Besten". ****

Im Rahmen ihres letzten Startes beim Bregenzer Triathlon,
bei dem sie vor 15 Jahren ihren ersten Wettkampf bestritt,
würdigte Sportlandesrat Siegi Stemer die sportlichen
Leistungen der Triathletin und wünschte Jasmine Hämmerle
alles Gute für die Zukunft.

Jasmine Hämmerle kann auf eine beachtliche Sportkarriere zurückblicken: 14 Mal wurde sie Österreichische
Staatsmeisterin, daneben erreichte sie bei der
Weltmeisterschaft 1999 in Schweden den 3. Rang und bei der Militär-Weltmeisterschaft 1999 in Jugoslawien den 1. Platz.
Ihr großes Ziel, die Teilnahme an den Olympischen Spielen
2000 in Sydney blieb Hämmerle verwehrt, obwohl sie das
sportliche Limit erbracht hatte.

Als Anerkennung für ihre tolle Karriere überreichte ihr Landesrat Siegi Stemer eine gläserne Trophäe mit den drei Sportarten des Triathlons. Jasmine Hämmerle war die erste Vorarlberger Spitzensportlerin, die die Öffnung des Heeresleistungssportzentrums für Frauen nützte.

Achtung, bitte Sperrfrist beachten: Sonntag, 26. August 2001,
11.30 Uhr!
(ug/moma/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20136
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL