AK nominiert Konsumentenschützer Glatz für den ORF-Publikumsrat

Oberster AK Konsumentenschützer will im ORF starke Stimme für die KonsumentInnen sein

Wien (AK) - Die Arbeiterkammer nominiert ihren erfolgreichen Konsumentenschützer Harald Glatz für den ORF-Publikumsrat. "Die Verbraucher sollen auch im ORF eine starke Stimme haben", sagt AK Präsident Herbert Tumpel, "deshalb will sich Harald Glatz als Leiter unserer Konsumentenschutz-Abteilung persönlich im Publikumsrat für die Konsumenten-Interessen einsetzen." Glatz hat für die Konsumenten viel erreicht. Jüngstes Beispiel: Tausende Bankkunden haben in Summe Millionenbeträge an zu viel bezahlten Kreditzinsen zurückbekommen. Jetzt schauen Glatz und sein Team darauf, dass die Unternehmen bei der Euro-Umstellung exakt umrechnen und sich kein Körberlgeld verdienen. Von der Regierung verlangt Glatz "scharfe Euro-Preiskontrollen: Die Garantie, dass es durch den Euro nicht zu Preissteigerungen kommt, muss halten." Im ORF ist es Glatz "ein besonderes Anliegen, die Konsumentensendungen im ORF weiter zu entwickeln. Für die Konsumenten ist Information ganz entscheidend." ****

Der 53-jährige studierte Jurist und Politologe Harald Glatz leitet die Abteilung Konsumentenpolitik der AK Wien seit 1995 und hat als früherer Leiter der AK Wien Abteilung Umweltschutz Erfahrung in Umweltfragen. Er kennt die Sorgen und Anliegen der KonsumentInnen aus seiner täglichen Arbeit. "Die Konsumenten brauchen mehr Schutz", sagt Glatz, "ich will die kritische und informative Berichterstattung im ORF fördern." Das heißt für Glatz: mehr Information über Produkte, Dienstleistungen und Gebühren - und die rückhaltlose Aufklärung bei Lebensmittelskandalen.

Mit Glatz im Dreiervorschlag der Arbeiterkammer für den ORF-Publikumsrat: Margit Handschmann, Bankenexpertin der AK Wien, und Angela Riegler, Leiterin der Abteilung Konsumentenschutz in der AK Salzburg.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 501 65-2152
email: akpresse@akwien.or.at
http://www.akwien.at

AK Wien Presse Christian Spitaler

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW