Brauner gratuliert erstem EDV-Kaufmann der Stadt Wien

Derzeit 25 Lehrlinge im EDV-Bereich, davon sechs Mädchen

Wien ,(OTS) Sacha Holovicz (20) begann im September 1998 eine Lehre als EDV-Kaufmann bei der Stadt Wien. Im Juli 2001 konnte er sie nach knapp dreijähriger Lehrzeit erfolgreich beenden. Personalstadträtin Mag. Renate Brauner und MA 2-Abteilungsleiterin Dr. Gertraud Stroblberger nützten die Gelegenheit und gratulierten dem ersten "Ausgelernten" zur erfolgreich bestandenen Lehrabschlussprüfung. Brauner betonte dabei besonders die wichtige Rolle des Magistrats als einem der größten Ausbildungsbetriebe Österreichs. "Mit der Schaffung von vier verschiedenen EDV-Lehrberufen hat die Stadt Wien einen eindeutigen Schwerpunkt in zukunftsorientieren Branchen gesetzt", sagte die Personalstadträtin.****

Holovicz absolvierte seine Lehre beim Krankenanstaltenverbund im EDV-Management und Betriebsführungszentrum (KAV-EMB). Während seiner Ausbildung konnte er verschiedene Bereiche innerhalb des Krankenanstaltenverbundes kennen lernen. Er war unter anderem im AKH, in der Rudolfstiftung, dem Wilhelminenspital und im Otto Wagner Spital tätig. Vor allem das abwechslungsreiche Umfeld habe ihm gut gefallen, so Holovicz. "Der Job als EDV-Kaufmann hat sehr viel mit Beratung zu tun. Besonders bei der Problemlösung vor Ort trifft man auf Menschen und hilft ihnen dabei, die beste Lösung zu finden. Ich glaube, dass es mir gut gelingt, auf die speziellen Probleme der User einzugehen", zeigte sich der erste ausgelernte EDV-Kaufmann mit seiner Ausbildung rundum zufrieden.

Lehrlingsausbildung bei der Stadt Wien

Seit Juli 2001 ist die Lehrlingsausbildung bei der MA 2 (Zentrales Mitarbeiter/innenservice für Dienstrecht und Besoldung) angesiedelt. Abteilungsleiterin Gertraud Stroblberger hat gerade im Bereich der Lehrberufe einiges vor: "Zusätzlich zu unserem Schwerpunkt auf zukunftsorientierte Lehrberufe, werden wir kräftige Akzente im Bereich der Gesundheitsvorsorge für Lehrlinge setzen." Dazu zähle sowohl eine verstärkte Ernährungsberatung als auch Informationen über Alkohol- und Drogenmissbrauch. Eine weitere Perspektive der Lehrlingsausbildung sei die forcierte Schulung der LehrlingsausbildnerInnen.

Derzeit werden insgesamt 25 Lehrlinge im EDV-Bereich ausgebildet. Die Ausbildung erfolgt in der MA 14 (Automationsunterstützte, elektronische Datenverarbeitung, Informations- und Kommunikationstechnologie) sowie im KAV (sowohl EMB als auch IGV = Informatik im Gesundheitsverbund).
Im September 2001 beginnen wieder zwei EDV-Techniker und zwei InformatikerInnen (davon ein Mädchen) mit ihrer Lehre bei der Stadt Wien. Brauner ermutigte in diesem Zusammenhang vor allem Mädchen, ihre Chance bei der Stadt Wien zu ergreifen und sich für eine nicht-traditionelle Berufslaufbahn zu entscheiden.

Bei der Stadt Wien werden Jugendliche in vier verschiedenen EDV-Lehrberufen ausgebildet: EDV-Kaufmann/frau, EDV-TechnikerIn, InformatikerIn (3,5-jährig), KommunikationstechnikerIn - EDV u. Telekommunikation.
Derzeit werden beim Wiener Magistrat 768 Lehrlinge in 39 verschiedenen Lehrberufen ausgebildet. Vom Bäcker bis zur Bürokauffrau, vom Gärtner bis zur EDV-Technikerin. Das Spektrum der Lehrberufe wird ständig erweitert. Seit diesem Jahr ist es auch möglich, sich zur FotografIn, WerkstoffprüferIn oder Immobilienkaufmann/frau ausbilden zu lassen.
Für den nächsten Aufnahmetermin im Sommer 2002 kann man sich bereits ab Februar bewerben. Sämtliche Lehrberufe sind im Internet unter www.wien.at/faq/cache/214.html aufgelistet.

rk-Fotoservice: www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hk

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Heidemarie Kargl
Tel.: 4000/81840
Handy: 0664/140 96 86
e-mail: kar@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK