Lotto: Steirischer 49 Mio.-Gewinner war länger verreist

Geld für Familie und eigenes Haus

Wien (OTS) - Mehr als fünf Wochen ließ sich jener Obersteirer, der am 8. Juli - gemeinsam mit einer Oberösterreicherin - den Lotto-Dreifachjackpot geknackt und mehr als 49 Mio. Schilling gewonnen hatte, Zeit, ehe er sich bei den Österreichischen Lotterien meldete.

Er ist Ende Dreißig, verheiratet und Vater mehrerer Kinder. Da er längere Zeit verreist war, fand er erst in der Vorwoche Zeit, seine Lotto-Quittungen zu kontrollieren.

Als regelmäßiger Teilnehmer an "6 aus 45" spielt er in Jackpot-Runden zumeist noch einen Quicktip, und genau auf dieser zusätzlichen Quittung fanden sich gleich im ersten Tip die "sechs Richtigen".

Die ersten Pläne, wie das Geld verwendet werden soll: Vorsorge für die Familie und die Erfüllung des Traumes vom eigenen Haus ...

Übrigens: Morgen, Mittwoch, geht es neuerlich um eine ähnlich hohe Gewinnsumme. Ein Doppeljackpot wartet darauf, geknackt zu werden. Und mit einem Solosechser wird man rund 52 Millionen Schilling gewinnen.

Rückfragen & Kontakt:

http://www.lotterien.at/
Gabriela Schultz, Tel.: 79070/4600
Mag. Günter Engelhart, Tel.: 79070/4604Österreichische Lotterien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO/LMO