ORF-Enterprise präsentierte "Cannes-Rolle 2001"

Wien (OTS) - 1.400 Gäste aus der österreichischen Werbeszene folgten am Montag, dem 20. August 2001, der Einladung der ORF-Enterprise zur Präsentation der "Cannes-Rolle 2001" in die Tribüne Krieau. Franz Prenner, österreichischer Cannes-Repräsentant und Geschäftsführer der ORF-Enterprise, begrüßte die Gäste und den österreichischen Vertreter in der Cannes-Filmjury 2001, Peter Dirnberger (Lowe Lintas GGK).

Aus insgesamt 6.117 Einreichungen in der Kategorie Film aus weltweit 72 Ländern wurden rund 500 Arbeiten in die Shortlist nominiert. Insgesamt vergab die Filmjury 71 Lions, davon einen Grand Prix und gezählte 24 goldene Löwen. Erfolgreichste Nation (in erhaltenen Trophäen) waren die USA mit 16 Awards (inkl. Grand Prix). Dicht dahinter folgte Großbritannien mit 15 Lions. Die bekannt starken Brasilianer ergatterten fünf der begehrten Trophäen. Beachtlich auch Deutschland mit einem Gold-Lion und zwei silbernen Film-Awards. ORF-Enterprise präsentierte diese auf der "Cannes-Rolle" verewigten "Lion"-gekürten Werbespots heuer zum fünften Mal.

Franz Prenner und Sissy Mayerhoffer (ORF-Enterprise) freuten sich über zahlreiche Gäste aus Werbebranche, Medien und Wirtschaft. Neben Dr. Alexander Wrabetz (Kaufmännischer Direktor ORF) und Reinhard Scolik (Intendant Landesstudio Wien) fanden sich unter anderem Geri Aebi (Lowe Lintas GGK), Tibor Barci (Barci & Partner/Young & Rubicam), Harry Bergmann (Demner, Merlicek & Bergmann), Erich-Helmut Buxbaum (Unilever), Andreas Degen (One), Mariusz Jan Demner (Demner, Merlicek & Bergmann), Michael Himmer (Barci & Partner/Young & Rubicam), Alfred Koblinger (Palla, Koblinger-Proximity), Rudolf Kobza (FCB Kobza), Franz Merlicek (Demner, Merlicek & Bergmann), Friederike Müller-Wernhart (Mindshare), Elisabeth Ochsner (PanMedia), Christian Rainer (profil/trend) und Peter Rock (Rock & Partner) in der Krieau ein.

Franz Prenner über Österreichs Performance in Cannes 2001:
"Einerseits ist es schade, dass wir, anders als im Vorjahr, keinen Löwen aus Cannes mitbringen konnten. Andererseits freut es mich natürlich doppelt, dass unter den fünf österreichischen Filmbeiträgen, die es auf die Shortlist geschafft haben, gleich vier Ö3-Spots sind."

Cannes 2001 aus österreichischer Sicht
Einen beachtlichen Erfolg konnten die österreichischen Werber bei den Cannes-Lions 2001 verbuchen: In der Endrunde der 500 weltbesten Werbefilme waren heimische Agenturen mit fünf Spots vertreten. Ö3 punktete mit der beliebten Spot-Serie um den kleinen Tino, der mit seiner Zahnspange Radio hören kann, ebenso schaffte es ein Film zum Thema Internet-Chat auf die Shortlist. Gestaltet wurden die vier Spots von der Agentur Barci & Partner/Young & Rubicam. Für den Auftraggeber Wiener Städtische sicherte sich Demner, Merlicek & Bergmann einen begehrten Listenplatz. In den Kategorien "Media", "Press & Poster" und "Cyber" schaffte es heuer leider kein österreichischer Beitrag in die Endrunde.

9.000 Delegierte, 19.013 Einreichungen
Mehr als 9.000 Delegierte - davon rund 100 allein aus Österreich -fanden sich im Juni an der Côte d'Azur zum 48. International Advertising Festival Cannes ein. Die Rekordzahl von 19.013 Einreichungen aus weltweit 76 Ländern - das sind 2.666 mehr als im vergangenen Jahr - konnten die Organisatoren des Festivals verzeichnen. In vier Kategorien wurden die begehrten Löwen und der Grand Prix für außergewöhnliche Werbeleistungen vergeben: Film, Press & Poster, Cyber-Lions und Media-Lions.

19.013 Einreichungen aus weltweit 76 Ländern
gesamt 2001 gegenüber 2000
Film 6.117 + 360 (5.757)
Press & Poster 10.782 + 1.742 (9.040)
Cyber 1.471 + 423 (1.048)
Media 643 + 141 (502)

National Diplomas
National Diplomas wurden für die beste Arbeit eines Landes vergeben - und zwar in jenen Kategorien, in denen ein Land weder eine Shortlist-Nominierung noch einen Löwen gewann und das eine festgelegte Mindestanzahl an Einreichungen abgeben hatte.
In den Kategorien Press & Poster und Cyber wurden österreichische Arbeiten mit dem National Diploma ausgezeichnet.

Österreichische Gewinner "National Diplomas"
Press & Poster:
- FCB Kobza für das Sujet "Fata Morgana" für Chrysler PT Cruiser Cyber:
- Medienhaus + Partner für die Website von Unique "Are you unique?" - world-direkt.com für die Website "Golf in Austria"

Die "Cannes-Rolle" steht nochmals am 29. August auf dem Programm des Sommerkinos in der Tribüne Krieau. Kartenreservierung unter (01) 522 10 70. Die ORF-Sendung "Kunst-Stücke" bringt am Donnerstag, dem 6. September, um ca. 23.30 Uhr sowie am Donnerstag, dem 13. September, um ca. 23:15 Uhr auf ORF 1 die Highlights der "Cannes-Rolle".

Die "Cannes-Rolle 2000" ist bei der ORF-Enterprise als VHS, U-Matic oder 35-mm-Leihkopie erhältlich. Bestellungen an Ulli Kruspel, Würzburggasse 30, 1136 Wien, oder über »http://enterprise.orf.at«. Einen Überblick über die Einreichungen und Gewinner der vergangenen Jahre gibt es unter »http://www.canneslion.com«.

Rückfragen & Kontakt:

Georg Koder
Tel.: (01) 87878-14123
http://kundendienst.orf.at
http://enterprise.orf.atORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK