Nationalpark Thayatal offiziell anerkannt

Urkunde beim Nationalparkfest überreicht

Hardegg (nlk) - Nach Installierung des Nationalparks Thayatal am
1. Jänner 2000 folgt jetzt die internationale Anerkennung: Nach kommissioneller Prüfung im Mai d.J. fand heute die Überreichung der offiziellen Anerkennungsurkunde der Weltnaturschutzunion statt. Deren Vertreter David Sheppard überreichte heute im Beisein von LHStv. Heidemarie Onodi und LR Josef Plank an den Direktor des Nationalparks Thayatal Robert Brunner die begehrte Urkunde, die den Nationalpark Thayatal in eine Reihe mit den 3.000 anderen Nationalparks in aller Welt stellt.

Den passenden Rahmen bot die gleichzeitige Eröffnung des Festes "Retzer Land - Feuriges Land" in Hardegg, das heute und morgen die gesamte Region in die Signalfarbe Rot taucht. LR Josef Plank zeigte sich stolz auf die internationale Anerkennung, die darauf hinweise, wieviel Arbeit und Engagement hinter der Realisierung dieses Nationalparks stecke. Niederösterreich habe mit zwei Nationalparks eine hervorragende Position im Naturschutz, außerdem werde mit dem Nationalpark Thayatal auch die Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg mit dem weitaus größeren, älteren und bereits international anerkannten tschechischen Teil des Nationalparks verwirklicht.

LHStv. Heidemarie Onodi wies darauf hin, dass die Nationalparkidee mit dem Yellow-Stone-Nationalpark in den USA 1872 begonnen habe. Niederösterreich verfolge mit zwei Nationalparks, 22 Naturparks, 46 Naturschutzgebieten und 28 Landschaftsschutzgebieten eine vorbildliche Umweltschutzpolitik. Dies alles sei nur in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung der betreffenden Gebiete möglich, erklärte Onodi.
ß

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Dr. Heinz-Werner Eckhardt
Tel. 0699/11880099
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK