Raub in Wien 23.,

Wien (OTS) - Am 17.08.2001, gegen 15.15 Uhr, wurde eine
Bankfiliale in Wien 23., Sobotagasse, von einem unbekannten Mann überfallen. Der Täter sprang über das Kassenpult und forderte mit den Worten: "Überfall, Geld her" die Kassierin zur Herausgabe des Bargeldes auf. Dabei bedrohte er die Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe. Weiters zwang er die Kassierin zur Öffnung der Nebenkassa und entnahm das vorhandene Bargeld selbst. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief ergebnislos. Die aus der Alarmkamera angefertigten Lichtbilder sind zu Fahndungszwecken ungeeignet. Die Amtshandlung wurde vom Sicherheitsbüro, Gruppe Kucera, übernommen. Täterbeschreibung: 25 - 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, vermutlich schwarzes Haar, bekleidet mit schwarzer Joggingjacke, silberfarbener Jogginghose, hellen Turnschuhen und einer schwarzen Strumpfmaske.

SB/17.08.

Rückfragen & Kontakt:

Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

Sicherheit & Hilfe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/NPO