Sport: Austrian Beach Volley goes Brazil

Beachvolleyball-Weltmeisterschaft der Arbeitersportverbände in Brasilien

Wien/Salvador de Bahia (OTS) - Knapp zwei Wochen nach der Beachvolleyball-Weltmeisterschaft in Klagenfurt steht schon die nächste auf dem Programm. Im brasilianischen Salvador de Bahia findet vom 18. bis zum 26. August die Weltmeisterschaft der Arbeitersportverbände im Beachvolleyball statt. Und das nicht ohne österreichische Beteiligung.

Österreichs Arbeitersportler von der ASKÖ entsenden in Zusammenarbeit mit dem ÖVV, dem nationalen Volleyballverband, ein Damen- und ein Herrenteam nach Brasilien. Jede der zwölf Teilnehmernationen kann bis zu drei Teams (Damen und Herren) abstellen, je drei Spieler und ein Ersatzspieler bilden ein Team. Für Österreich starten bei den Damen Christine Mellitzer, Sabine Swoboda, Michaela Meissinger und Brigitte Stampfer, die alle bereits in Kärnten am Start waren. Das Herrenteam bilden WM-Starter Harald Dobeiner sowie Florian Gosch, Richard Müller und Herwig Zuccato, allesamt ASKÖ-Sportler beim Beach-Volley Club Wien.

Die beiden Mannschaften erwartet in Brasilien ein ähnlich zahlreiches und beinahe so euphorisches Publikum wie kürzlich in Klagenfurt. Für die beiden Verbände bietet sich eine hervorragende Gelegenheit, den herrschenden Boom zu nützen und eine beispielhafte Kooperation zwischen Dachverband und Fachverband entstehen zu lassen.

Rückfragen & Kontakt:

ASKÖ Generalsekretariat
Mag. Harald Bauer
Tel. 01/ 869 32 45-21
E-Mail: bauer@askoe.or.at
Homepage: www.askoe.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASK/OTS