Brauner: Großartige Leistung der Feuerwehr bei gestrigem Brand

Dank und Anerkennung für die ausgezeichnete Arbeit der Einsatzkräfte

Wien, (OTS) "Der Brand der Wiener Sofiensäle war einer der schlimmsten Brände in den letzten Jahren in Wien. Umso mehr Respekt und Dank gebührt der Wiener Feuerwehr und den Einsatzkräften vor Ort, die durch ihre ausgezeichnete Arbeit Schlimmeres verhindert haben", zollte Wiens Feuerwehrstadträtin Mag. Renate Brauner am Freitag den zahlreichen HelferInnen höchste Anerkennung. Das Wichtigste, so Brauner, sei, dass weder den AnrainerInnen noch den Einsatzkräften etwas passiert sei. "Auch die vier Feuerwehrbeamten, die verletzt wurden, sind wieder wohlauf", konnte Brauner berichten.

"Bei tragischen Anlässen wie dem gestrigen Brand zeigt sich, wie unendlich wichtig eine gut funktionierende Feuerwehr für eine Metropole wie Wien ist. Denn durch den Überblick des Einsatzleiters und die hochmotivierten Feuerwehrleute war die Lage immer unter Kontrolle", so die Feuerwehrstadträtin, die bis in den Abend mit den Einsatzkräften vor Ort war. "Das gut funktionierende Zusammenspiel aller Stellen - Polizei, Rettung, Feuerwehr, Wiener Stadtwerke und die MitarbeiterInnen der Abteilung für Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen der Stadt Wien - habe ausgezeichnet geklappt und stelle ein Musterbeispiel für die Arbeit im Krisenfall dar. "Diese Leute haben teilweise unter Einsatz ihres Lebens Großartiges geleistet. Wien kann stolz auf seine HelferInnen sein", so Brauner abschließend.**** (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Leeb
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/22 09 132
e-mail: les@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK