Pressestimmen/Vorausmeldung/Politik "Neue Kärntner Tageszeitung" Kommentar: So oder doch wieder nicht so?

Ausgabe vom 17. August 2001 Klagenfurt (OTS) - So oder doch wieder nicht so? - Vor drastischen Wetterumschwüngen mit Blitz und Donner blieben wir im heurigen Sommer weitgehend verschont. Doch nicht vor den Meinungsumschwüngen im Infrastrukturministerium. Gerade wieder lieferte Ministerin Monika Forstinger zwei Musterbeispiele, die eindeutig die Etikett "wankelmütig" tragen. So gestand sie vor ein paar Tagen ein, bis zur Einführung der Lkw-Maut könne es noch dauern - möglicherweise bis 2004. Gestern besann sie sich eines Besseren - nun soll es doch schon Mitte 2003 so weit sein. In Tirol wiederum ließ ein "ministeriell verhängter" Baustopp für den Ausbau der Bahntrasse durch das Unterinntal die Emotionen hochgehen, wonach sich sogar VP-Klubobmann Andreas Khol "als Tiroler" zu einer Stellungsnahme veranlasst sah. Abgesichts des geballten Tiroler Zornes nützte es wenig, dass man sich im Infrastrukturministerium beeilte, zu kalmieren, man warte nur ein Gutachten ab. Noch dazu, wo es sich nicht um einmalige Ausrutscher handelt. Noch (un-)gut in Erinnerung ist das Chaos rund um den Telefon-Rufnummernplan. Zwischen der Verkündigung und der Rücknahme lagen nur wenige Stunden. Der Blamage folgte sogleich die nächste, als Forstinger ihren Sektionschef beschuldigte, von ihm getäuscht worden zu sein. Gar nicht zu reden von gewissen anderen "Schrullen", die man der Ministerin nachsagt. Angesichts der Brisanz der Agenden und Themen stellt sich die Frage, wann den Umschwüngen in der Wetterlage im Infrastrukturministerium das reinigende Gewitter folgen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
E-Mail: ktzredaktion@apanet.atKärntner Tageszeitung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI/KTI