Grollitsch: Gelungener Start zum Berufssportgesetz

Wien, 2001-08-16 (fpd) - Als gelungenen Start bezeichnete heute der Obmann des parlamentarischen Sportausschusses, Dr. Udo Grollitsch, den von ihm initiierten "Runden Tisch" zu einem längst fälligen Berufssportgesetz. ****

Wie Grollitsch erläuterte, diente die Aussprache am Dienstag dieser Woche, an der Vertreter des Ausschusses für Sportangelegenheiten, der BSO, der Bundesliga, des BM f. öffentl. Leistung und Sport, der "Top-Sport-Austria", des Bundesfachrates sowie Prof. Schrammel, Dr. Grundei und Mag. Limberger teilnahmen, vor allem der Vorbereitung zu einer parlamentarischen Enquete, die im Herbst stattfinden werde.

Bei diesem Gespräch, an dem auch die namhaften Verbände und sämtliche Parlamentsfraktionen vertreten waren, wurde offenkundig, daß gesetzliche Regelungen, insbesondere für den Berufssportbereich, dringend notwendig seien. Die hauptsächlichsten Probleme, die in anderen EU-Ländern teils gelöst seien, stünden aber auch dort, teilweise wie in Österreich, in aktueller Diskussion, meinte Grollitsch. Diese würden in Themenkreisen, wie Arbeitsvertragsrecht, Arbeitszeitgesetz, Arbeitsverfassungsrecht, Verfahrensrecht, Steuerrecht usw., transparent.

Im Zuge der Aussprache habe der Arbeitsrechtsexperte Prof. Schrammel die Möglichkeit erörtert, das Gesetz im Arbeitsrechtsbereich an die Ausnahmeregelungen für Künstler und Journalisten anzugleichen. Auch im Sozialversicherungsbereich und dem Vertrags- und Vereinsrecht sollte auf die besondere Situation der Berufssportler Rücksicht genommen werden.

Es werde laut Grollitsch darauf ankommen, einerseits bestehende Gesetze zu adaptieren und die verbleibenden Probleme in einem schlanken, präzisen Berufssportgesetz unterzubringen. Nachdem sich alle Sportverbände und alle politischen Fraktionen dieses Ziel gemeinsam gesetzt haben, sollte eine zügige Umsetzung - laut der Vertreter des parlamentarischen Sportausschußes - innerhalb von 12 Monaten möglich sein.
(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

01401105833Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC