ÖBB: Investitionsoffensive der ÖBB für Kamptalbrücken

Kamptalbahn Hadersdorf - Sigmundsherberg fährt wieder planmäßig - Arbeiten termingerecht abgeschlossen

St.Pölten (OTS) - Im Abschnitt Stiefern bis Rosenburg quert die Kamptalbahn über fünf Brücken den Kampfluss. Die veralteten Brücken, Stiefern, Plank I + II, Buchberg und Rosenburg wurden nun um 90 Millionen ATS renoviert. Am 2. September 2001 wird die Strecke mit ihren historischen Brücken offiziell übergeben. Zu den Feierlichkeiten haben auch Landeshauptmann DI Dr. Erwin Pröll und ÖBB-Generaldirektorstellvertreter DI Helmut Hainitz ihr Kommen zugesagt.

44 Kilometer Strecke, mehr als 40 Brücken

Erbauer der 44 Kilometer langen Strecke, die das Waldviertel mit dem Donautal verbindet, war die Österreichische Lokaleisenbahngesellschaft (ÖLEG). Nach Fertigstellung fiel die Bahnlinie besonders durch die mehr als 40 Brücken auf, welche ein Zug auf seinem Weg durch das Kamptal passiert. Diese Brücken verleihen der Kamptal-bahn ein einmaliges Flair. Ein Radweg, welcher durch das Kamptal führt, bietet ideale Voraussetzungen für eine abschnittsweise Kombination von Bahn und Rad.

Konstruktive Verhandlungen zwischen ÖBB und Land NÖ

Die Diskussion um die Brücken, besonders über die historischen Stahlfachwerk-Brücken, führte 1998 dazu, dass sehenswerte Bauwerke in Stiefern, Plank und Rosenburg erhalten blieben. Voraussetzung dafür waren konstruktive Verhandlungen zwischen den ÖBB und dem Land Niederösterreich, in welchen sich das Land Niederösterreich bereit erklärte, einen Beitrag von rund 20 Millionen ATS für die Rekonstruierung bzw. Sanierung dieser drei Brücken zu leisten.

Festlichkeiten - Fotoausstellung "Wiedereröffnung der Kamptalbrücken"

Anlässlich der Eröffnung der Kamptalbrücken gibt es vom 31. August bis 2.September 2001 zahlreiche Veranstaltungen. Unter anderem findet am Freitag, 31.8.2001, ein Tag der Pensionisten in Sigmundsherberg statt. Höhepunkt am Samstag, 1.9.2001, ist ein Oldtimertreffen von Feuerwehrnostalgiefahrzeugen in Sigmundsherberg.

Am Sonntag, 2.9.2001, wird ein Nostalgiesonderzug von Hadersdorf am Kamp nach Sigmundsherberg geführt (Abfahrt in Hadersdorf um 9.10 Uhr, Festakt in Schönberg um 9.35 Uhr, Ankunft in Sigmundsherberg 12.50 Uhr). Im Anschluss wird die Foto-ausstellung mit dem Thema "Kamptalbrücken einst und jetzt" im Eisenbahnmuseum Sigmundsherberg eröffnet. Eine Lokparade, ein Flohmarkt, Ballonfahrten, ein Kinderzug und eine Tombola runden Programm ab.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Kommunikation Niederösterreich
Mag. Johann Rankl
Tel. 02742/93000/3527, Fax 3881
E-Mail: johann.rankl@kom.oebb.at
www.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS