Friewald: Niederösterreicher sind fleißige Altpapiersammler

Über 100.000 Tonnen gesammeltes Altpapier in NÖ

St. Pölten (NÖI) - Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sind fleißige Altpapiersammler. So wurden im Vorjahr landesweit unglaubliche 100.745 Tonnen an Altpapier gesammelt, das sind 65,4 Kilo pro Einwohner. Damit konnte das Ergebnis von 1999 um rund 4.000 Tonnen übertroffen werden. Um die vorbildliche Sammelmoral der Bevölkerung weiter zu unterstützen, wird das Altpapier-Sammelsystem auf Initiative von Umweltlandesrat Mag. Wolfgang Sobotka optimiert und ausgebaut", erklärte der Umweltsprecher der VP-NÖ, LAbg. Rudolf Friewald. ****

So soll als nächstes Ziel die getrennte Sammlung von Kartonagen in Altstoffsammelzentren flächendeckend ausgebaut werden. Darüber hinaus wird geprüft, wie einerseits die Abfuhrintervalle verkürzt und andererseits eine teilweise Umstellung vom Bringsystem zum Holsystem umgesetzt werden kann. Derzeit werden niederösterreichweit 263.800 Behälter zur Verfügung gestellt. Je nach Ausgangsbedingungen vor Ort wird Altpapier bei 70% der Einwohner abgeholt, 30 % bringen ihr gesammeltes Altpapier zu den öffentlichen Sammelbehältern. Und nicht zuletzt wird auch die gezielte Öffentlichkeitsarbeit weiter fortgesetzt und die Niederösterreicher darin bestärkt, Altpapier zu sammeln, betont Friewald.

Die Sammlung von Altpapier läuft seit mehreren Jahren erfolgreich. Niederösterreich ruht sich aber nicht aus, sondern will die Altpapier-Sammlung weiter verbessern. Altpapier stellt die größte Stoffgruppe der Altstoffe dar. Eine getrennte Sammlung und Verwertung ist ein wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz und ein weiterer Schritt, um Niederösterreich als Vorbild in Sachen Umweltpolitik zu etablieren, so Friewald.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI