Lunacek: 'Unverschämte Aussagen Ferreros im Zuge der Freilassung'

Verhalten von Ferrero und Strasser muss politische Konsequenzen haben

OTS (Wien) - "Die gestrigen Aussagen von Aussenministerin Ferrero-Walder über ihre angeblichen Bemühungen für die Enthaftung der Volxthetaer-Karawane ab dem ersten Tag können nur als unverschämt bezeichnet werden", kritisiert heute Ulrike Lunacek, aussenpolitische Sprecherin der Grünen, neuerlich das fehlende Engagement der Aussenministerin. Nachweislich haben sowohl die Aussenministerin als auch Innenminister Strasser vor allem in den ersten Tagen der Verhaftung und der Haftverlängerung alles andere als im Sinne der inhaftierten ÖsterreicherInnen agiert.

Lunacek fordert von der Aussenministerin und vom Innenminister sich ihrer politischen Verantwortung zu stellen. "Das unentschuldbare Verhalten der beiden MinisterInnen wird politische Konsequenzen nach sich ziehen", ergänzt die Grün-Abgeordnete.

"Wir gehen davon aus, dass wir morgen oder spätestens übermorgen die Freilassung der momentan noch inhaftierten Mitglieder der Volxtheater-Karawane feiern können", erklärt Lunacek abschliessend, während sie nochmals ihre Freude über die Freilassung des Grossteils der Theatergruppe betont.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB