Österreichisch-Israelische Gesellschaft zu aktuellen Situation in Israel

Wien (OTS) - Der Präsident der Österreichisch-Israelichen Gesellschaft-ÖIG, Dr. Sepp RIEDER, äußerte sich am Dienstag im Namen der ÖIG aus Anlass der jüngsten Anschläge zur aktuellen Situation in Israel:

"Die Österreichisch-Israelische Gesellschaft ist tief betroffen über die jüngsten Selbstmordattentate in Israel und trauert um die unschuldigen Opfer." "Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ist durch nichts zu rechtfertigen, genauso wie eine Gegenrechnung der Opfer unmöglich ist", so Rieder. "Zutiefst verurteilen wir diesen Terrorismus, der auf das Leben ziviler Bevölkerung abzielt."

"Die sich rasant drehende Gewaltspirale mit immer mehr Opfern auf beiden Seiten macht deutlich, dass es für diesen Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern keine Lösung durch noch mehr Gewalt geben kann. Wir appellieren daher an beide Seiten, umgehend an den Verhandlungstisch zurückzukehren und diese Eskalation der Gewalt zu stoppen." (Schluss) mmr/

Rückfragen & Kontakt:

Martin Ritzmaier / Norbert Kettner
Pressestelle Büro Stadtrat Rieder
tel - 4000-81217
fax - 4000-99-81217
mail - brs@gfw.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS