Fachkenntnisse, gute Allgemeinbildung, Schlüsselqualifikationen

Bereits 369 Fachakademiker in Niederösterreich

St.Pölten (NLK) - Seit zehn Jahren bietet das WIFI Niederösterreich Praktikern mit Lehrabschluss eine Ausbildung für eine Karriere im mittleren Management, bisher wurden 369 Fachtechniker und Fachwirte ausgebildet. Das größte Interesse gibt es dabei für Marketing mit bislang 139 diplomierten Absolventen, gefolgt von Automatisierungstechnik mit 87 und Angewandter Informatik mit 82 Absolventen. 61 weitere Fachakademiker haben in den Bereichen Handel, Rechnungswesen und Controlling sowie Umweltschutz abgeschlossen und ihre Lehrzeit als Startrampe für einen beruflichen Aufstieg genützt.

"Die Absolventen der WIFI-Fachakademie können auf Fachkenntnisse, gute Allgemeinbildung und auf Schlüsselqualifikationen verweisen, die im Berufsleben immer wichtiger werden", betont dazu WIFI-Kurator Dr. Anton Öckher. In den Abschlussarbeiten werden reale Projekte für Betriebe ausgearbeitet, zuletzt etwa eine Marketingstudie für die Sparkasse NÖ AG in St.Pölten, E-Commerce-Lösungen für die Textilbranche oder Online-Buchungen von Ferienwohnungen.

Bei den im Herbst startenden neuen Lehrgängen wird erstmals der Bereich Marketing durch eine Managementausbildung erweitert. Alle Ausbildungen in der WIFI-Fachakademie erfolgen berufsbegleitend, die Teilnahmekosten betragen 24.200 Schilling (1.758,68 Euro) bzw. 26.400 Schilling (1.918,56 Euro) pro Semester. Nach der Diplomprüfung Ende des vierten Semesters kann dann von Nichtmaturanten in zwei Semestern die Berufsreifeprüfung abgelegt werden. Rund ein Drittel der diplomierten Fachtechniker und Fachwirte nützt in Niederösterreich diese Möglichkeit zur Erlangung der Hochschulreife.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK