Ungarns Tourismus weiter auf Erfolgskurs

Budapest/Wien (OTS) - Anlaß zu berechtigter Freude gibt die kontinuierliche Aufwärts-Entwicklung des ungarischen Tourismus auch im ersten Halbjahr 2001. Von Januar bis Juni 2001 konnte Ungarn insgesamt 13,8 Mio. Einreisende aus dem Ausland verzeichnen, was einem Plus von 6 Prozent entspricht. Davon kamen knapp über 4 Mio. Gäste aus den Ländern der EU (+ 2 %). Österreich liegt mit 2,4 Mio. Einreisenden (+ 3,6 %) weiter an der Spitze.

Die Nächtigungen in gewerblichen Betrieben stiegen insgesamt um 2,4 Prozent auf ca. 7,1 Mio. davon fielen 4,1 Mio. Nächtigungen auf ausländische Gäste (+ 7,9%). Die Liste der Nächtigungen führt Deutschland mit 1,6 Mio. Nächtigungen an, gefolgt von Österreich mit 302.000 Übernachtungen. Die größten Zuwächse im Bereich Nächtigungen in gewerblichen Betrieben konnten aus Israel mit 124.000 Übernachtungen (+ 50 %) sowie aus Rußland mit einem Plus von 42,8 Prozent verzeichnet werden.

Auch die Einnahmen aus dem internationalen Tourismus erzielten beachtliche Zuwächse. Die ausländischen Gäste gaben im 1. Halbjahr 2001 1874 Mio. Euro in Ungarn aus (+18,1 %), das Aktivum beträgt 1190 Mio. Euro (+ 13,7 %). Diese Entwicklung gibt vor allem im Hinblick darauf, daß die zweite Jahreshälfte errfahrungsgemäß die stärkere für Ungarns Tourismus ist, Anlaß zu berechtigter Hoffnung, daß bis Ende 2001 erstmals die magische Grenze von 4000 Mio. Euro an Einnahmen überschritten werden wird. Das Aktivum sollte erwartungsgemäß über 2500 Mio. Euro liegen und damit das gesamte Außenhandelsdefizit abdecken.

: Keine Rückgänge am Balaton

Es ist verständlich, daß Unternehmen immer jammern, zumal es um mögliche Förderungen geht, und ebenso, daß Tourismusämter jubeln müssen. Dennoch sprechen, entgegen den Meldungen der ungarischen Tageszeitung "Magyar Hirlap", die offiziellen Ziffern des ungarischen statistischen Zentralamtes eine deutlich positive Sprache.

Keine Rede von Flaute, im Gegenteil. Der Balaton konnte in der ersten Jahreshälfte, obwohl die eigentliche Saison erst im Mai beginnt, 353000 Gäste in gewerblichen Betrieben verzeichnen (+ 4,3 %), davon 166000 Gäste aus dem Ausland (+ 1,6 %). Die Bettenauslastung der 144 Hotels am Balaton mit 11396 Zimmern und 28465 Betten betrug in der ersten Jahreshälfte 41 Prozent (+ 1,8 %). Im Monat Juni lag die Bettenauslastung sogar bei 50,8 Porzent, was einem Plus von 3,8 % entspricht. Kein Grund also zur Sorge. Der Balaton ist neben der Haupstadt Budapest noch immer die beliebteste Ferienregion Ungarns bei in- und ausländischen Gästen.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt Wien.
A-1010 Wien, Opernring 5/2.St.
Tel. 01/585201213, Fax 01/585201215,
E-mail: ungarn@ungarn-tourismus.hu,
Internet: www.hungarytourism.hu und
www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/OTS