Schittenhelm: 1,1 Millionen für Stärkung der Grenzregionen

Land Niederösterreich fördert grenzüberschreitende Kleinprojekte

St. Pölten (NÖI) - Die NÖ Landesregierung hat in der Vorwoche Förderungen in der Höhe von insgesamt 1,1 Millionen Schilling im Jahr 2001 für die Kleinprojektefonds in jedem Viertel Niederösterreichs genehmigt. Diese Fonds wurden im Jahr 1998 gegründet und dienen der Durchführung grenzüberschreitender Projekte in den Grenzregionen. Mit Unterstützung durch Mittel aus dem INTERREG-Programm der Europäischen Union sollen die Grenzregionen motiviert werden, durch viele Kleinveranstaltungen unsere Nachbarn besser kennen zu lernen. Mit dem Abbau der Grenzen im Kopf soll der Beitritt der Nachbarländer vorbereitet und die Grenzregionen weiter gefördert werden, stellt LAbg. Dorothea Schittenhelm fest. ****

Lokale und regionale Akteure, Vereine und Verbände sollen durch finanzielle Mittel des Landes und der EU dazu motiviert werden, verstärkt gemeinsame Aktivitäten in der Grenzregion zu setzen. Nur viele kleine Veranstaltungen vor Ort können das Ziel, unsere Nachbarn zu verstehen, erreichen. Durch die Schaffung der Kleinprojektefonds ist es rasch und unbürokratisch möglich, die Veranstalter derartiger Projekte zu unterstützen. Projektträger dieser Fonds sind die Regionalmanagements der einzelnen Viertel, denen damit eine wichtige Aufgabe in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zukommt, betont die VP Abgeordnete.

Die VP NÖ hat sich zum Ziel gesetzt, mit ihrem Fitnessprogramm Niederösterreich für die Erweiterung Europas entsprechend vorzubereiten. Neben der finanziellen Unterstützung der Grenzregionen ist es aber auch besonders wichtig die jahrzehntelang durch den Eisernen Vorhang getrennten Nachbarn einander näherzubringen. Nur wenn wir unsere Nachbarn kennen, kann diese Region in Europa auch ihre Interessen entsprechend vertreten, stellt Schittenhelm klar.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI