Kautz: Konzernherren und Industriemagnaten kaufen Österreichs Natur- Wald- und Wasserreservate auf

Blauschwarze Regierung macht Verscherbelung der Heimat salonfähig

St. Pölten, (SPI) - Der Ausverkauf Österreichs geht munter weiter. Nach dem Startschuss zum Run auf Österreichs Tafelsilber der Kategorie Bundeswohungen, E-Wirtschaft, Verstaatlichte Industrie, Post und Telekom, geht es nun auch heimischen Wäldern und somit der Wasserversorgung der österreichischen Bevölkerung mächtig an den Kragen. Vielen Medienberichten ist zu entnehmen, dass Mitteleuropas betuchte Klientel bereits in den Startlöchern scharrt, um durch Österreichs Bundesforste billig zu Latifundien zu kommen. "Unsere Befürchtungen bestätigen sich immer mehr und Schreckgespenster an der Wand werden zur traurigen Realität. Haben erst Konzernherren und Industriemagnaten in Österreichs Forst- und somit Wasserwirtschaft das Sagen, ist es zu spät. Daher muss jetzt entschieden einer drohenden Verscherbelung des Besitzes der Bundesforste entgegengetreten werden", warnt SPNÖ-LAbg. Herbert Kautz.****

So wurden im Rahmen des von der blau-schwarzen Regierung angeordneten Waldverkaufs bis Ende Juli bereits 170 Verkaufstransaktionen durchgeführt und insgesamt 5.900 Hektar Grund verkauft. Weitere zum Verkauf stehende 25.000 Hektar sollen bereits auf neue Besitzer warten. "Kleine Bauern werden praktisch kaum berücksichtigt, nur millionenschwere Günstlinge der Regierung kommen zum Zug. Darüber hinaus muss berücksichtigt werden, dass mit einem Waldverkauf an Konzernherren und Industriemagnaten auch andere Bereiche betroffen sind. Wandern, Mountainbiken, Tourenskifahren und andere Sportarten könnten massiv eingeschränkt werden und Trinkwasserressourcen würden in Hand Privater kommen. Der daraus resultierende Schaden für Österreichs Volkswirtschaft ist heute kaum abzusehen", so LAbg. Kautz abschließend.
(Schluss) rs/fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI