DAS LEBEN IST SCHÖN in der Frauenwerkstadt

Wien, (OTS) Am 7. August um 21 Uhr zeigt das VOLXkino in Kooperation mit dem Verband Wiener Volksbildung im Hof der Frauenwerkstadt, 21., Donaufelder Straße 99 ein wahres Filmjuwel:
"Das Leben ist schön" von und mit Roberto Benigni. Eintritt frei!

Der Film spielt in Italien kurz vor Ausbruch des 2. Weltkrieges und erzählt die Geschichte des Phantasten Guido, seiner Frau Dora und seinem Sohn Giosué. Vater und Sohn werden deportiert, die Nicht-Jüdin Dora folgt ihnen aus Liebe freiwillig ins Konzentrationslager. Guido tarnt seine eigene Angst und Erschöpfung und behält seinen Witz, seine Fröhlichkeit und seine phantasievoll spielerischen Fähigkeiten unter den unmenschlichsten Bedingungen. Sein Sohn Giosué soll weiter daran festhalten, dass das Leben schön ist. Selbst wenn das Schlimmste passiert.

Der Film ist Tragödie und Komödie zugleich und bringt das Thema "Konzentrationslager" auf ungewöhnliche Weise einem großen Publikum näher. Das ist eine Art, um die diesbezügliche politische Diskussion aufrechtzuerhalten. Im Verband Wiener Volksbildung ist politische Bildung ein wichtiger Schwerpunkt, der (neben dieser Filmvorführung) noch durch Symposien, Vorträgen und Diskussionsreihen vermittelt wird. Wenn Sie sich über das Programm der Volkshochschulen informieren möchten, wenden Sie sich an das Bildungstelefon: 893 00 83 oder das Internet: www.vhs.at/ . (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Michaela Pedarnig
Tel.: 89 174/19
e-mail: michaela.pedarnig@vwv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK