NÖAAB-Hintner: Keine Volksabstimmung über EU-Erweiterung!

Europäische Union ist Friedens-und Solidargemeinschaft!

Wien (OTS) - "Mit der Forderung nach einer Volksabstimmung über
die EU-Erweiterung stellt sich der Kärntner Landeshauptmann gegen das Friedens-und Solidarprinzip der Europäischen Union", erklärte heute der Sozialsprecher des Niederösterreichischen Arbeiter-und Angestelltenbundes (NÖAAB), LAbg. Hans Stefan Hintner.

Die Union sei kein "Verein der Nettozahler", sondern beruhe auf dem wirtschaftlichen und sozialen Ausgleich der Staaten untereinander. Seit den römischen Verträgen ist es primäres Ziel, durch Integration eine Friedensgemeinschaft in Europa zu schaffen, denn "nichts ist teurer und unsozialer für die Bevölkerung als bewaffnete Konflikte", so Hintner. Es sei in diesem Zusammenhang unerträglich, die Solidarität Österreichs gegenüber anderen europäischen Nationen aus vordergründig finanziellen Argumenten in Abrede stellen zu wollen. Noch dazu, wo Wirtschaftsforscher eindeutig belegen, daß Österreich schon jetzt von den demokratischen und wirtschaftlichen Reformen der beitrittswilligen Staaten Mittel-und Osteuropas profitiert.

"Bei der zukünftigen politischen Gestaltung Österreichs und Europas bedarf es Männer und Frauen mit Hirn, Herz und Hand und nicht den Bauch des Kärntner Landeshauptmannes, der sich anscheinend der Präambel der Koalitionsvereinbarung nur bis zur nächsten Wahl verpflichtet fühlt", stellte der NÖAAB-Sozialsprecher abschließend fest. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

NÖAAB
Tel.: 0676/ 5820100

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAN/OTS