Kelag: Angebot für Beteiligung an den Stadtwerken Kapfenberg

Klagenfurt (OTS) - Die Kelag verhandelt derzeit mit der Stadt Kapfenberg über eine 35-Prozent-Beteiligung an den Stadtwerken Kapfenberg. Nicht korrekt ist folglich die Darstellung in der heutigen Ausgabe der Steirerkrone, wonach sich RWE an den Stadtwerken Kapfenberg beteiligen will.

Sollten die Verhandlungen zwischen Stadt Kapfenberg und Kelag erfolgreich abgeschlossen werden, kann die Kelag ihre neue Strategie für den österreichischen Energiemarkt erstmals umsetzen, nämlich Partnerschaften mit Stadtwerken und kleineren EVU einzugehen. Ziel dieser Partnerschaften sind nicht Fusionen, sondern Kooperationen, betont Vorstandsdirektor Dr. Hermann Egger.

Kooperation statt Fusion

Die Kooperation mit der Kelag ermögliche es den Stadtwerken Kapfenberg, auch in Zukunft ein eigenständiges, steirisches Unternehmen zu bleiben, so Egger. Mit der Kelag bekommen sie einen nationalen Partner, der seinerseits mit der RWE einen starken, internationalen Partner hat. Diese strategische Partnerschaft versetzt die Stadtwerke Kapfenberg in die Lage, sich erfolgreich auf dem freien Strommarkt zu behaupten. Die Kooperation, welche die Kelag mit den Stadtwerken Kapfenberg verwirklichen will, kann ein Modell auch für andere Stadtwerke und regionale EVU sein. Die Kelag strebt weitere Kooperationen nach diesem Modell an, wobei die regionale Identität und die Eigenständigkeit der Kooperationspartner immer gewahrt bleiben sollen. Dieses Modell ist eine attraktive Alternative zur Fusionsstrategie anderer Unternehmen der Energiewirtschaft.

"Bemerkenswert ist übrigens der Versuch von Landesrat Herbert Paierl, in Kapfenberg ein aus-ländisches, sprich deutsches Schreckgespenst an die Wand zu malen," meint Egger. "Denn Paierl war seinerzeit maßgeblich am Verkauf der Sperrminoritäten von Estag und Steweag an die EdF beteiligt!"

Rückfragen & Kontakt:

Öffentlichkeitsarbeit
Josef Stocker
Tel: +43 (463) 525-1285
Fax: +43 (463) 525-1607
presse@kelag.at
www.kelag.at
(Schluss)

KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS