Ein Land sagt Danke!

LH Pröll: Eine Lanze für die Landes-Ehrenzeichen

St.Pölten (NLK) - "In unserer schnelllebigen Zeit wird all zu oft vergessen, schlicht und einfach Danke zu sagen", meine Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Sonntag in der Radiosendung "Forum Niederösterreich", in der er die Verleihung von Ehrenzeichen des Landes als etwas sehr Wichtiges und Positives bezeichnete. Eine Gemeinschaft, die nicht nur Bestand haben, sondern sich auch weiter entwickeln will, brauche Menschen, die bereit und in der Lage sind, Überdurchschnittliches zu leisten und damit ein positives Beispiel zu geben. Es gehöre sich aber auch, diesen Menschen in aller Öffentlichkeit zu danken, sie vor den Vorhang zu rufen. Pröll betonte, dass es überdurchschnittliche Leistungen und ein vorbildliches Engagement in allen Berufsgruppen, Bevölkerungsschichten und Generationen gibt: "Jede Ehrenzeichen-Überreichung ist für mich auch eine Gelegenheit, beim Danken auch Mut und Zuversicht für die Zukunft zu tanken. Mit solchen Landsleuten müssen wir es einfach schaffen, unter die Top ten-Regionen vorzurücken und gleichzeitig Insel der Menschlichkeit zu sein."

In der Sendung kamen auch Ausgezeichnete aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Sport und Exekutive zu Wort, die betonten, welche große persönliche Bedeutung die Anerkennung durch das Land für sie hat, darunter auch prominente Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher. Prof. Elfriede Ott bezeichnete es als "wunderschön", dass ihre 19-jährge Tätigkeit im blau-gelbenTheatersommer mit dem Kulturpreis des Landes und dem Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes gewürdigt wurde. Abfahrts-Weltmeisterin Michaela Dorfmeister zeigte sich stolz auf das Große Goldene Ehrenzeichen, das ihr vor kurzem verliehen wurde, sie werde sich auch weiterhin bemühen, für ihr Heimatland zu wirken. Und "Handball-Zampano" Prof. Gunnar Prokop, Träger des Großen Ehrenzeichens, bekannte, zwar kein großer Anhänger von Orden zu sein, es mache aber nachdenklich und stolz, aus der Hand des Landeshauptmannes eine so hohe Auszeichnung zu erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK