"Kommissar Rex": ORF präsentiert Rex und seine beiden neuen Kollegen

Alexander Pschill und Elke Winkens sind die neuen Stars der ORF-Serie

Wien (OTS) - Am Montag, dem 23. Juli 2001, wurden Alexander
Pschill und Elke Winkens erstmals als die beiden neuen Hauptdarsteller der erfolgreichen ORF/SAT.1-Serie "Kommissar Rex" der Presse vorgestellt. Zahlreiche Journalisten, die u. a. aus Deutschland, Tschechien und Ungarn angereist waren, konnten sich bei einem Fototermin auf dem Michaelerplatz im Herzen Wiens überzeugen:
Rhett Butler alias "Rex" hat mit Pschill und Winkens bereits enge Freundschaft geschlossen. Geduldig ließ der vierbeinige Kommissar das Blitzlichtgewitter über sich ergehen, schmiegte sich an seine neuen Kollegen und genoss sichtlich die Nähe der neuen Stars an seiner Seite.

ORF-Programmintendantin Mag. Kathrin Zechner wünschte Pschill und Winkens zum Drehstart alles Gute: "Ich freue mich, dass mit Alexander Pschill und Elke Winkens zwei höchst interessante Jungschauspieler der österreichischen Szene nun an der Spitze des ORF-Serien-Exportartikels Nummer eins stehen! Dem Wechsel Alexander Pschills sehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen, denn wir werden ihn als liebeswerten Konzipienten in 'Julia - Eine ungewöhnliche Frau' vermissen. Doch zum Glück bleibt er dem ORF ja treu und dass er mit Elke Winkens und 'Rex' ein unschlagbares Krimi-Team bildet, ist Grund genug zur Freude! Ich wünsche den beiden alles Gute zum Drehstart!"

Start der Dreharbeiten
Ab August 2001 geht "Kommissar Rex" - nach großem Erfolg der jüngsten Staffel - erneut in Produktion. Bis zu 1,1 Millionen Zuschauer verfolgten im ORF die zehn spannenden Krimifälle, die im Frühjahr 2001 präsentiert wurden. Durchschnittlich sahen 847.000 ORF-Zuseher (bei einem Marktanteil von 35 Prozent) die Kommissare Rex, Brandtner und Co. bei der actionreichen Ermittlungsarbeit.
In den neuen Folgen, die ab dem 1. August in Wien und Umgebung gedreht werden, steht Rhett Butler erneut in seiner Hauptrolle als Rex vor der Kamera, neben ihm sind Martin Weinek als Kunz und Gerhard Zemann als Gerichtsmediziner Dr. Graf zu sehen. Der neue Partner von Rex ist in nun der Wiener Alex Pschill, 31, die Wahlwienerin Elke Winkens steht Pschill als attraktive Mitarbeiterin zur Seite. Einerseits fühlen sich die beiden voneinander persönlich angezogen, andererseits wollen sie Dienst und Persönliches streng voneinander trennen. Diese prickelnde, explosive Mischung wird in Wien für Tempo, Spannung und Humor sorgen.
Die ersten drei Folgen inszeniert der "Rex"-erfahrene Hajo Gies ("Schimanski"): Gies führte bereits beim Pilotfilm und den ersten Folgen
von "Kommissar Rex" Regie.

Alexander Pschill ist Marc Hoffmann
Alexander Pschill ist Marc Hoffmann, der über seine sportlichen Aktivitäten zur Polizei kam. Sein Rechtswissenschaftsstudium hat er vorzeitig beendet, weil er "Kriminalfälle hautnah" erleben wollte. Marc besticht durch einen trockenen Humor, ist gelassen und freundlich. Er verbrachte seine Kindheit auf dem Land und hat daher eine gute Beziehung zu Tieren. Zu Rex hat er ein kumpelhaftes und spielerisches Verhältnis. Im Dienst wissen beide sehr bald, wie sie gemeinsam vorgehen sollen. Hilfreich ist dabei Marcs Fähigkeit, analytisch zu denken und glasklar zu kombinieren.
Marc Hoffmann ist seit Bestehen der Serie der dritte Chef an der Seite von Rex: War Tobias Moretti als Richie Moser in den ersten drei Staffeln in 48 Folgen der Kollege des vierpfötigen Cops, ermittelte Gedeon Burkhard alias Alexander Brandtner ab der vierten Staffel in 44 spannenden Episoden. Am 31. Mai 2001 war Alexander Brandtner letztmalig im ORF in einem neuen Fall zu sehen. Unter dem Titel "Strahlen der Rache" ermittelten er und Rex in der Wiener Popmusikszene.

Elke Winkens ist Niki Herzog
Niki Herzogs relativ jung verstorbener Vater war ein erfolgreicher Ermittler bei der Mordkommission in Niederösterreich. Bereits als Kind schmökerte sie heimlich in den Akten und Unterlagen ihres Vaters. Diese Neugier und das Interesse an der Polizeiarbeit hat sie, gegen den ausdrücklichen Willen ihres Vaters, dazu bewogen, sich nach der Matura voll und ganz ihrer Leidenschaft zu widmen: Niki ging zur Polizei.
Öfter erinnert sie sich an alte Fälle ihres Vaters und zieht sie zur Lösung von neuen heran. Manchmal übertreibt sie in ihrem Eifer, was ihr aber sofort Leid tut und worüber sie auch lachen kann. Ihre Beziehung zu Rex ist freundschaftlich, gelegentlich sind die beiden auch gemeinsam im Einsatz.

"Kommissar Rex" ist eine Koproduktion von SAT.1/KirchMedia und ORF, hergestellt von mungo-film. Die neuen Episoden mit Alexander Pschill und Elke Winkens stehen voraussichtlich im Herbst 2002 auf dem ORF-Programm.

Rückfragen & Kontakt:

Markus Wibmer
(01) 87878 - DW 12765
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK