Öllinger: Zu viele Pensionistinnen mit geringer Eigenpension

Grüne zu Diskussion über Ruhensbestimmungen weiter bereit

OTS (Wien)- Der Sozialsprecher der Grünen, Karl Öllinger, bestätigt neuerlich seine Diskussionsbereitschaft über die Lockerung der Ruhensbestimmungen, wie sie von BM Haupt vorgeschlagen worden war. In der Argumentation sind allerdings keinerlei Gemeinsamkeiten fest zu stellen: "Es gibt viele PensionistInnen, unter ihnen vor allem sehr viele Frauen, die eine derartig geringe Eigenpension erhalten, dass sie einfach dazuverdienen müssen. Deshalb ist für uns eine Lockerung der Regelung vorstellbar und diskussionswürdig", führt Öllinger aus. "Es wird wohl weniger 70- oder 75jährige Menschen geben, die aus purer Lust, wieder einer Beschäftigung nachgehen, als es 55- oder 60jährige gibt, die aus einer finanziellen Notlage heraus, eine Beschäftigung suchen müssen", schließt Öllinger.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB