ÖAMTC: Zwei Lkw in Tirol und Burgenland umgestürzt

Sperre der A 12 und S 31

Wien (ÖAMTC-Presse) - Gleich zwei Lkw sind nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Montagvormittag auf den Straßen in Österreich umgestürzt. Sperren und Staus waren die Folge.

In Tirol war ein mit Baumstämmen beladener Transporter auf der Inntal Autobahn (A 12) Höhe Schwaz Richtung Innsbruck umgestürzt, ein Teil der Ladung fiel auf die Fahrbahn. Die A 12 war im Unfallbereich laut ÖAMTC längere Zeit gesperrt, der Stau erreichte bald eine Länge von zehn Kilometer.

Im Burgenland war ein mit einigen Tonnen Sand beladener Lkw auf der Burgenland Schnellstraße ( S 31 ) Höhe Eisenstadt/Mitte aus bisher unbekannter Ursache durch die Mittelleitschiene auf die Gegenfahrbahn gestürzt. Der Lenker wurde von der Rettung ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Richtung Osten musste die Schnellstraße wegen der Bergung des Lasters komplett gesperrt werden, in der Gegenrichtung war aufgrund von Tonnen von Sand auf der Fahrbahn nur eine Spur frei, so der ÖAMTC.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / We, Da, Gü

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC