FORMAT: Modezar Moshammer über Salzburger Festspiele: "Mortier ist ein Nichtskönner"

Salzburger Gesellschafstleben von 'Haß auf Reiche' durchdrungen

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, übt der Münchner Modezar Rudoplh Moshammer massive Kritik an den Salzburger Festspielen und ihrem Intendanten: "Gerard Mortier ist meines Erachtens der Nichtskönner vom Amt", so der exzentrische Designer im FORMAT-Interview. Mortier habe nichts geleistet, was vor dem Hintergrund der Salzburger Möglichkeiten "an ein Verbrechen" grenze. Moshammer, der seit Jahren zum harten Kern der Festival-Society zählt, über das Salzburger Gesellschaftsleben: "Man spürt immer wieder diesen Haß auf vermögende Leute." Dabei, so Moshammer gegenüber FORMAT, gerate leicht in Vergessenheit, daß die Opernkarte bis zu 1.000 Mark koste. "Und es soll doch weiterhin Deppen geben, die diese 1.000 Mark bezahlen - und das, obwohl diese Deppen eigentlich nicht mehr erwünscht sind. Das ist doch schizophren." Die Folge: "In Salzburg läuft der Ober heute statt mit der Champagnerflasche mit Teekannen herum."

Rückfragen & Kontakt:

D. Pesendorfer, Tel.: 0676/5512655

FORMAT

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS