Prets: Brief an Riess-Passer, um World-Anti-Doping-Agentur in Wien unterzubringen

Wien (SK) "Ich ersuche Sie, Frau Vizekanzlerin, vor allem im Hinblick auf den möglichen Standort Wien als Sitz der World-Anti-Doping-Agentur, sich im Rat intensiv und mit Nachdruck dafür einzusetzen, dass das Verhandlungsergebnis in Sachen World-Anti-Doping-Agentur für die europäischen und - speziell im Sport - die österreichischen Interessen positiv ausfällt", erklärte die SPÖ-EU-Abgeordnete Christa Prets in einem Brief an Vizekanzlerin Riess-Passer. Sie, Prets, habe im Ausschuss für Kultur, Jugend, Bildung, Medien und Sport des Europäischen Parlaments die Diskussion über die World-Anti-Doping-Agentur initiiert - und wiederholt die Gelegenheit gehabt, mit der Bildungs- und Kulturkommissarin Viviane Reding zu diesem Thema zu sprechen. Die jüngsten Ratsverhandlungen hierzu seien aber "unbefriedigend", so Prets. ****

Die EU solle als eine der wichtigsten Finanzierungsquellen der WADA lediglich 22 Prozent des Stimmenanteils in der Organisation erhalten. Die USA zahlten bei gleichem Stimmenanteil deutlich weniger. "Im schlimmsten Fall bestimmen andere, wofür WADA Geld ausgibt - und die EU muss es finanzieren."

Der Sitz der Agentur befindet sich derzeit in Lausanne. Die endgültige Entscheidung über den Sitz der WADA soll Ende August fallen. "Der Sitz der Agentur sollte in der Europäischen Union sein:
Ich trete für Wien ein."

"Sowohl die Mitglieder des EP-Sportausschusses als auch die Europäische Kommission sind mit der gegenwärtigen Situation unzufrieden. Die Mitglieder des EP-Sportausschusses wenden sich daher mit diesem Anliegen geschlossen an ihre jeweiligen Regierungen", betonte Prets.

Erfreut zeigte sich Prets über die Wahl des belgischen Sportmediziners Jaques Rogge zum neuen Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees. "Das Ziel Rogges, die Glaubwürdigkeit des Sports durch den Kampf gegen Doping wieder zu steigern, gehört unterstützt. Rogge aber sollte sich dafür einsetzen, dass der Stimmenanteil der Europäischen Union in der WADA auch tatsächlich ihrem Anteil an der Finanzierung entspricht", schloss Prets. (Schluss) ml/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK