Reisenberger: Strukturmaßnahmen müssen auf die örtlichen Bedingungen Rücksicht nehmen

Wien(SK) SPÖ-Bundesrat Harald Reisenberger zeigte sich in seiner gestrigen Rede vor dem Bundesrat verwundert über die Ausführungen von Innenminister Strasser im Rahmen der Dringlichen Anfrage der Sozialdemokraten. Es gehe nicht, dass Strasser immer wieder die Zahlen über die Einsparungspolitik im Sicherheitsbereich, die von Seiten der SPÖ vorgelegt werden, als unrichtig darstelle. Diese Zahlen seien nachlesbar, betonte Reisenberger. Die Strukturveränderungen und Personalveränderungen müssten auf die spezifischen Rahmenbedingungen vor Ort eingehen, dies sei derzeit aber nicht zu beobachten. Gleichzeitig warf Reisenberger Strasser vehement die Verweigerung jedweden Dialogs mit den betroffenen Gemeinden und Bezirken vor. "Dialog heißt nicht, einen Diavortrag zu halten, Herr Minister", betonte Reisenberger. (Schluss) ml/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK