Martin antwortet Raschhofer: "Absolute Falschmeldung von Frau Raschhofer"

Raschhofer spricht von Bluff, laut offizieller Parlamentsauskunft sind veröffentlichte Daten aber richtig

Wien (SK) Auf die OTS-Meldung von Frau Raschhofer vom 19. Juli 2001, 10 Uhr 38, reagiert der parteifreie Abgeordnete in der Fraktion der Europäischen Sozialdemokraten und Publizist Hans-Peter Martin wie folgt:

"Frau Raschhofer verbreitet wider besseren Wissens falsche Angaben über die Anwesenheitsstatistik, welche keineswegs ich, sondern die Europäische Transparenz-Initiative (ETI) am 8. Juli 2001 über die österreichischen EU-Parlamentarier veröffentlicht hat.

Frau Raschhofer hat am 16. Juli 2001 eingewendet, sie sei statt an nur 105 an 111 Sitzungstagen anwesend gewesen. Selbst wenn dies zuträfe, würde Frau Raschhofer in der Gesamtwertung der 21 österreichischen Abgeordneten lediglich von Platz 20 auf Platz 16 vorrücken.

Auf Nachfragen bestätigte allerdings das offizielle Protokoll-Service des Europäischen Parlaments die ursprünglichen Angaben der ETI.

Das offizielle Protokoll-Service überprüfte Raschhofers fragliche Tage und kam dabei gestern nachmittag zu diesem Ergebnis: 'A preliminary examination of the Internet records for the attendance of Members on the dates you indicated show that Mrs Raschhofer was not registered as being present', so die Mitteilung des Protokoll-Service im Wortlaut.

Da dieses Ergebnis vom Protokoll-Service nur als vorläufig eingestuft wird, bemüht sich die ETI selbstverständlich so rasch wie möglich um eindeutige Aufklärung. Dies wurde Frau Raschhofer auch mehrfach schriftlich mitgeteilt.

Wenn Frau Raschhofer jetzt von 'Erbsenzählerei' spricht, aber selbst eifrigst fragwürdige, nur auf sie bezogene Angaben macht und völlig unredlich argumentiert, so richtet sich dies selbst."

Martin beurteilt Raschhofers Verhalten als "unredliche Flucht nach vorne, mit der Frau Raschhofer nur von ihrer Verantwortung für sich selbst und die FPÖ-Delegation im EU-Parlament ablenken will". (Schluss) ml/cb

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK