Megastau vor den italienischen Grenzübergängen

Ö3-Verkehrsprognose für das Wochenende 20. bis 22.7.2001

Wien (OTS) - Für das kommende Wochenende wird laut Ö3-Verkehrsredaktion ähnlich wie am letzten Wochenende ein Stau an den Grenzübergängen zu Italien prognostiziert. Grund sind die verstärkten Sicherheitskontrollen an den Grenzen wegen des G8-Gipels in Genua. Weitere größere Verkehrsbehinderungen sind vor dem Tauerntunnel bzw. auch in Wien aufgrund der Bauarbeiten zu erwarten. Die richtigen Route ohne Stau zur Ö3 Beachmania in Flachau liefert die ORF-Verkehrsredaktion anbei.****

Urlauberreiseverkehr aus Deutschland und Grenzkontrollen zu Italien

Dieses Wochenende fällt in den deutschen Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein der Startschuß für die Sommerferien. Zudem beginnen in einigen deutschen Automobilwerken die Werksferien. Aber auch sehr viele Urlaubsnachzügler werden sich auf den Weg machen.
Die Reisewelle wird am Samstag in den frühen Morgenstunden Österreich erreichen und bis in die Abendstunden über unser Land rollen. Der Höhepunkt wird um die Mittagszeit erwartet.
Folgende Hauptreisestrecken sollten am Samstag gemieden werden:
Die Tauernautobahn und Südautobahn Richtung Italien vom Walserberg bis Arnoldstein und die Inntalautobahn und Brennerautobahn von Kufstein bis Südtirol
Die neuralgischen Staupunkte sind einmal mehr der Tauerntunnel, die Mautstellen Schönberg und Sterzing (Südtirol) auf der Brennerautobahn und die Autobahngrenzübergänge Arnoldstein und Brenner.

Grund für die erwarteten Megastaus vor den italienischen Grenzübergängen sind wie schon am letzten Wochenende die strengen Paßkontrollen der Carabinieri wegen des G8-Gipfels in Genua.
Die Kontrollen dauern voraussichtlich noch bis einschließlich Sonntag. Heimischen und bergerfahrenen Autofahrern empfiehlt die Ö3 Verkehrsredaktion, bei Fahrten nach Italien über das Naßfeld oder den Wurzenpaß auszuweichen.
Dem Stau vor dem Tauerntunnel sollte man am ehesten über die ÖBB-Tauernschleuse zwischen Böckstein und Mallnitz ausweichen.

Bauarbeiten in Wien

Schon am Freitagabend (20:00) beginnen auf der Südosttangente Richtung Kagran Bauarbeiten, die bis Montagmorgen (5:00) dauern werden. Zwischen dem Knoten Inzersdorf und dem Laaerbergtunnel sind bis Samstagnachmittag zwei Fahrstreifen gesperrt. Am späten Nachmittag wird einer der beiden Fahrstreifen freigegeben, bis Montagfrüh ist dann eine Fahrspur gesperrt. Sowohl am Samstag als auch am Sonntagabend während des Rückreiseverkehrs wird es zu längeren Staus kommen.
Hingegen gibt es auf der A23 Richtung Südautobahn diesmal keine Behinderungen. Auch auf der Donauuferautobahn im Raum Strebersdorf sind die Bauarbeiten abgeschlossen.

Ohne Stau zur Ö3-Beachmania in Flachau

Der Badesee Flachauwinkel in Salzburg ist am Samstag Schauplatz der Ö3-Beachmania mit Marion Benda und Christian Anderl. Die nächstgelegenen Autobahnabfahrten sind Flachau und Flachauwinkel auf der Tauernautobahn. Von hier führt eine Landesstraße wenige Kilometer zum Veranstaltungsort.
Erschwert wird die Anreise allerdings durch den Reiseverkehr auf der Tauernautobahn. Beide Ausfahrten liegen im Staubereich Richtung Villach vor dem Tauerntunnel.
Von Kärnten kommend ist die Zufahrt über die A10 voraussichtlich ohne Probleme möglich.
Besucher aus der Steiermark reisen am besten über die B320 an und fahren über Radstadt, Altenmarkt und Reitdorf zur Beachmania, ohne auf die A10 aufzufahren.
Von Salzburg kommend, empfiehlt die Ö3 Verkehrsredaktion, schon bei Bischofshofen von der Tauernautobahn auf die B99 abzufahren und dann weiter über Altenmarkt und Reitdorf zuzufahren. Auf der A10 und der B99 muss man allerdings immer wieder mit Stau rechnen.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/36069/19120

Ö3 Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA