Gasteiger: Riess-Passer möge Intensivkurs bezüglich demokratischer Grundrechte besuchen

Wien (SK) Auf Grund des in der heutigen Fragestunde "so massiv bekundeten Unmuts" der Vizekanzlerin, die Fragen des Bundesrates, natürlich insbesondere jene der Opposition, zu beantworten, machte SPÖ-Bundesrat Klaus Gasteiger einen Kompromissvorschlag: "Entweder könnte die Fragestunde in die Nachmittagsstunden verlegt werden um, falls die Vizekanzlerin bekennender Morgenmuffel ist, die morgendlichen Schlechte-Laune-Wolken verfliegen zu lassen und um den Regierungsmitgliedern die Möglichkeit einzuräumen, entspannt und gut gelaunt vor dem Bundesrat zu erscheinen - oder - Frau Riess-Passer solle einen Sommer-Intensivkurs bezüglich demokratischer Grundrechte besuchen." (Schluss) ml/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK