Radiotest 1. Halbjahr 2001: 88.6 Der Musiksender - die stabile Größe am Privatradiomarkt in Ostösterreich

Größte Hörverweildauer von allen österreichischen Privatradios

Wien (OTS) - * G E S P E R R T bis 19.07.2001, 12:00 Uhr *

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sieht
man bei 88.6 Der Musiksender die Ergebnisse des aktuellen Radiotests für das 1. Halbjahr 2001: Auf der einen Seite Reichweiten-Einbußen in Wien, auf der anderen Seite höhere Marktanteile als der private Mitbewerb - dazu eine gefestigte Position in Niederösterreich und schließlich werktags die höchste Hörverweildauer von allen Privatradios österreichweit.

Im Sender-Kerngebiet Wien ist 88.6 Der Musiksender nach wie vor -auch nach mehr als 3 Jahren - die Nummer 1 der Privaten. Mit knapp 15% Tagesreichweite (Mo-Fr) in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen liegt man deutlich vor der privaten Konkurrenz und beinahe gleichauf mit dem ORF-Radio Wien.

Beim zugehörigen Marktanteil liegt 88.6 Der Musiksender bei 12%, das ist mehr als alle anderen Wiener Privatradios (Radio Energy, 92.9 HitFM, Antenne Mix 102.5, Radio RpN). Auch das ORF-Radio Wien liegt in dieser für die Werbewirtschaft relevanten Zielgruppe hinter 88.6 Der Musiksender - trotz des Werbedrucks der Öffentlich-rechtlichen.

Eine fixe Größe ist 88.6 Der Musiksender weiterhin in Niederösterreich - mit 4% Marktanteil und über 7% Tagesreichweite konnte 88.6 der Musiksender das niederösterreichische Regionalradio RpN wieder einmal in Schach halten - und das bei ungefähr einem Drittel der technischen Reichweite. Lediglich die Privatradiostationen Digi Hit Radio und W4 weisen in ihren lokalen Verbreitungsgebieten etwas bessere Werte als 88.6 Der Musiksender auf. Auch im Burgenland kann 88.6 Der Musiksender beträchtliche Zuwächse verbuchen.

"Diese Ergebnisse unterstreichen wieder einmal, daß 88.6 Der Musiksender der Fels in der Brandung ist" kommentiert Martin Kmiecik, geschäftsführender Programmdirektor, die jüngsten Zahlen, "und das in einer derzeit durchaus bewegten heimischen Privatradiolandschaft. Trotzdem wäre überschwängliche Euphorie unangebracht - wir werden auch weiter hart daran arbeiten, unsere Nummer 1-Position auszubauen - schon aus der bloßen Verpflichtung unseren Hörern gegenüber."

Rückfragen & Kontakt:

Martin Kmiecik - geschäftsführender
Programmdirektor 88.6-Der Musiksender
Tel.: 01/360 88-101 DW

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS