KlangBogen: Operette "Alt-Wien" zum Lanner-Jahr

Wien, (OTS) Als Beitrag zum Lanner-Gedenkjahr präsentiert der KlangBogen Wien eine halbszenische Aufführung der Operette "Alt-Wien". Die Aufführung findet am Mittwoch, 18. Juli, 20 Uhr im Innenhof des Palais Schönborn 8., Laudongasse, statt. Es wirken mit:
Christine Marek, Hanna Remmer, Trude Stemmer, Ulrike Vetter, Friedrich Faltus, Johannes Föttinger, Andreas Hirsch, Anton Wendler, Peter Widholz und Roman Teodorowicz (Klavier).

Der KlangBogen ruft damit ein weitgehend unbekannte Operette von Lanner in Erinnerung und reiht sich in die Reihe der Gratulanten anlässlich des 200. Geburtstages von Joseph Lanner ein, der bis heute im Schatten der Strauß-Dynastie steht. Vor der Veranstaltung und in der Pause kann die Ausstellung "Flüchtige Lust. Joseph Lanner 1801-1843" besichtigt werden, die die Wiener Stadt- und Landesbibliothek gemeinsam mit dem Österreichischen Museum für Volkskunde im Palais Schönborn zeigt.

o Weitere Informationen und Karten: www.klangbogen.at/

Tel. 427 17
(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK