Blick hinter die Kulissen beim 2. NÖ Kulturtag

Bunter Kunst- und Kulturmix in geballter Ladung

St.Pölten (NLK) - Im Rahmen des 2. NÖ Kulturtages am 15. September wird nahezu alles aufgeboten, was in der Kultur des Landes Rang und Namen hat. Kulturveranstalter aus ganz Niederösterreich bieten, eingeladen von der Kulturvernetzung Niederösterreich und der NÖ Kulturwirtschaft GesmbH, einen bunten Kunst- und Kulturmix. Die Angebotspalette reicht von Ausstellungen in den Bereichen Bildende Kunst und kirchliche Kunst über Performances, Kabarett und Theateraufführungen, Lesungen und Konzerten bis hin zu Veranstaltungen, bei denen das Publikum seine eigene Kreativität zeigen soll. Besonders attraktiv dürfte für viele die Möglichkeit sein, hinter die Kulissen zu blicken: So öffnet beispielsweise das Stadtmuseum St.Pölten sein Kunstdepot und zeigt auch aktuelle archäologische Sensationsfunde. Die künftige Artothek Niederösterreich in Krems, in der man ab kommendem Jahr unbürokratisch Kunstwerke entlehnen kann, ist beim Kulturtag schon zu besichtigen. Die Bühne im Hof zeigt Theaterinteressierten, wie ein Theaterbetrieb funktioniert, und Operettenfans können bei den Proben zu Gräfin Mariza in Blindenmarkt dabei sein.

Nahezu alle großen und kleinen Kulturveranstalter von der Kunsthalle Krems über die NÖ Landesausstellung, die Schallaburg, aber auch die Viertelsgalerien, die Sammlung Essl, Literaturvereine, Museen, Musikveranstalter, Archäologischer Park Carnuntum und viele andere haben sich in den Dienst der Sache gestellt. Für Kinder wurde ein eigenes vielfältiges Programm entwickelt.

Nähere Auskünfte erteilt die NÖ Kulturwirtschaft GesmbH, Telefon 02741/90 80 90-146.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK