Strategische Umweltplanung (SUP) im Südraum von Wien

Kleinregionale Plattformen beginnen zu arbeiten

St.Pölten (NLK) - In der im Sommer 2000 von Landesrat Mag.
Wolfgang Sobotka initiierten Strategischen Umweltplanung (SUP) für die Bezirke Mödling, Baden, Bruck an der Leitha und den Gerichtsbezirk Schwechat ist die Phase der Grundlagenforschung abgeschlossen. Aufgrund der gesammelten Angaben werden nun die Gemeinden in Kleinregionalen Plattformen Entwicklungsszenarien erarbeiten und diskutieren.

Seit Mitte Juli läuft die Abstimmung mit Vertretern der Gemeinden und Kleinregionen. Die erste Arbeitssitzung mit den Wienerwaldgemeinden fand gestern in der Gemeinde Wienerwald statt, heute folgt der Bezirk Bruck an der Leitha, und morgen treffen sich Vertreter des Gerichtsbezirkes Schwechat in Himberg. Die übrigen Kleinregionen werden nach der Sommerpause Ende August/Anfang September zusammentreffen. Koordiniert werden diese Gespräche vom zuständigen Regionalmanager, Dipl.Ing. Andreas Hacker.

Die SUP untersucht dabei die gesamte Region und bezieht Umwelt, Wirtschaft, Verkehr und Soziales mit ein. Solcherart stellt sie ein umfassendes Planungsinstrument dar und kann der Bevölkerung, den Gemeinden und Kleinregionen zusätzliche Perspektiven bieten. Im Unterschied zur herkömmlichen Umweltverträglichkeitsprüfung erfolgt die Beurteilung nicht nach einzelnen Projekten, vielmehr soll eine Gesamtlösung für die Region gefunden werden.

Im Zuge der SUP werden Konfliktpotenziale herausgearbeitet, Entscheidungshilfen für Gemeinden geschaffen und Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt. Gerade für die zahlreichen kleinregionalen Aktivitäten im Zuge des Regionalmanagements stellt die SUP die ideale Ergänzung aus der Sicht der Region dar. Eine optimale Abstimmung durch die Diskussion in den kleinregionalen Plattformen kann daher die erforderliche Akzeptanz herstellen und wesentlich zur Umsetzung der gemeinsamen Ziele beitragen.

Nähere Informationen beim Regionalen Entwicklungsverband Industrieviertel unter der Telefonnummer 02252/9025-11637, Dipl.Ing. Andreas Hacker, unter www.industrieviertel.at oder auf den Raumplanungsseiten der Homepage der NÖ Landesregierung unter www.noe.gv.at/service/ru/ru2/StrukturSUP.htm.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK