Hintner: Tourismusregion Wienerwald als Eldorado für Mountainbiker

600.000 Schilling Landesförderung für weiteren Ausbau des Wegenetzes

St. Pölten (NÖI) - Die Tourismusregion Wienerwald hat aus Mitteln des NÖ Landschaftsfonds 600.000 Schilling für die Errichtung eines Mountainbike-Netzes erhalten. Besonders der Wienerwald ist mit seinem gut beschilderten Mountainbikewegen beliebtes Wochenendausflugsziel für viele Freizeitsportler und stellt Routen für die ganz Familie zur Verfügung, erklärt LAbg. Hans Stefan Hintner.****

Besonders um die Bundeshauptstadt Wien erfreut sich der Radsport steigender Beliebtheit. Das bereits vorhandene Wegenetz von etwa 900 Kilometern Länge auf über 20.000 Höhenmetern und 42 Strecken, ist mit 78 Einstiegstafeln und über 1.000 Orientierungstafeln markiert, kann aber noch erweitert werden. Mit drei Schwierigkeitsstufen leicht, mittel und schwer kann eine dem eigenen Können angepasste Strecke ausgewählt werden. Entlang der Wege sind bikerfreundliche Betriebe angesiedelt, die zu Pausen einladen und auch Gesamtpackages für den Urlaub anbieten. Für den Mountainbiker ist es wichtig, gut beschilderte Wege und entsprechende Infrastruktur zur Verfügung zu haben. Präzises Kartenmaterial komplettiert das Angebot für die Biker, so der VP-Abgeordnete.

Das NÖ Mountainbikenetz mit rund 5.600 Kilometern Länge stellt diesem wichtigen Tourismussegment optimale Infrastruktur zur Verfügung. Im Einklang mit dem Forstverband und Hotellerie konnte bei der Erstellung der Netze auf verschiedene Einwände Rücksicht genommen werden, und ein qualitativ hochwertiges Streckennetz gebaut werden. Mit seinen Investitionen in den sanften Tourismus, ist Niederösterreich weiter auf dem richtigen Weg zum Top-Familien- und Freizeitland, betont Hintner.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV