16. Juli: Film Festival bringt Mozarts "Requiem"

Wien, (OTS) Am 16. Juli bringt das Film Festival auf dem Rathausplatz Mozarts "Requiem". Anlässlich von Herbert von Karajans 12. Todestag dirigierte Claudio Abbado Mozarts Requiem, ein allein von seiner Entstehungsgeschichte her geheimnisumwittertes Werk. Ein Konzertmitschnitt des Karajan-Gedenkkonzerts vom 16.7.1999 aus dem Salzburger Dom. Es spielten die Berliner Philharmoniker, als Solisten traten u. a. die Sopranistin Karita Mattila, der Bassbariton Bryn Terfel und der Tenor Michael Schade auf. Auf dem Programm stand das Requiem d-moll KV 626 "Betracht dies Herz" aus der Grabmusik KV 42 (35a) und das "Laudate Dominum" aus Vesperae solennes de confessore KV 339.

Die Vorstellung beginnt bei Einbruch der Dunkelheit. Der Eintritt ist frei. Unter der Telefonnummer 4000/8100 informiert ein Tonbanddienst über das jeweilige Abendprogramm. Eine Programmübersicht gibt es unter der Internetadresse:
www.wien-event.at/ .

Im "Carmen’s Corner" verwöhnen zahlreiche Gastronomen mit Schmankerln aus aller Herren Länder bis 2. September. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/01