US-Herkunftsmarkt wächst um 3,3 % jährlich

Wien (OTS) - Nach einem Zuwachs von 19,8 % bei den Nächtigungen amerikanischer Gäste in Österreich im letzten Jahr setzt sich dieser Trend auch heuer fort. Allein in den ersten fünf Monaten dieses Jahres verzeichnete man 551.800 Nächtigungen amerikanischer Besucher. Das bedeutet ein Plus von 7,6 % gegenüber dem Vergleichzeitraum des Vorjahres. Dr. Arthur Oberascher, Geschäftsführer der Österreich Werbung, dazu: "Unser ehrgeiziges Ziel ist es, die Nächtigungen aus Nordamerika von 2,05 Millionen auf 2,3 Millionen Übernachtungen in den nächsten 3 Jahren zu steigern, davon sollen auf die Winterübernachtungen ein Plus von 15 %, d.h. 145.000 Übernachtungen mehr, entfallen". Seit 1990 expandierte der US Markt durchschnittlich um 3,3% jährlich. Beliebtestes Bundesland der US-Gäste ist Tirol, gefolgt von Wien und Salzburg.

Zu den Vorteilen Österreichs als Urlaubsdestination meint Oberascher anlässlich seines gerade abgeschlossenen Besuches in New York: "Österreich weist gegenüber der Konkurrenz am US-Markt ein günstiges Preisniveau auf und wird als "wahres" Disneyland mit hautnahem und authentischem Erleben von Geschichte, Kultur und Tradition gesehen."

Hier setzt die Österreich Werbung mit ihrem Marketingaktivitäten an. So wird mit den Themenschwerpunkten Stadt/Kultur und Musik, sowie Wintersport in Kombination mit kulturellen Angeboten geworben. Auf Initiative Oberaschers hat sich das ÖW-Büro New York auch das Ziel gesetzt, zum Kompetenzzentrum im Bereich "Affinity Group Marketing" zu werden. Dies bedeutet, dass verstärkt Special Interest Groups, wie beispielsweise Hochzeitsreisende, Chöre und Musikgruppen oder "Gay and Lesbian", angesprochen werden. Ein weiterer Themenschwerpunkt soll künftig "Österreich's Küche & Keller" sein; dazu ist eine Kooperation mit dem in den USA erfolgreichen und beliebten österreichischem Spitzenkoch Wolfgang Puck geplant.

Darüber hinaus ist die Erstellung eines "Leitbetriebe -Katalogs" vorgesehen, in welchem österreichische Spitzenleistungsanbieter, die sich auf den amerikanischen Gast spezialisieren, vorgestellt werden. Das Büro New York hat in den letzten Jahren mit der Marketinggruppe "Austria For Northamericans" schon einen sehr wesentlichen Schritt in diese Richtung gesetzt. "Austria For Americans" ist eine Marketinggruppe für Hotels, die den Serviceansprüchen des nordamerikanischen Gastes voll und ganz gerecht werden.

Bei den Reiseausgaben liegt der US-Tourist im Spitzenfeld aller Nationen. Die mittleren Tagesausgaben pro Kopf liegen mit ATS 1.750,-(EUR 127,18.-) doppelt so hoch wie beim Nationendurchschnitt.

Rückfragen & Kontakt:

Österreich Werbung
Unternehmens-PR
Dr. Christa Lausenhammer
Tel.: 01/588 66-299

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AUW/OTS