FORMAT-OGM-Umfrage: Österreicher gegen Forschung mit künstlich gezeugten Embryos

Wien (OTS) - Eine deutliche Mehrheit der Österreicher ist gegen
die Heranziehung künstlich gezeugter Embryos zu Forschungszwecken. Wie die in der neuesten Ausgabe des Nachrichtenmagazins FORMAT erscheinende OGM-Umfrage zeigt, wird dies von 73 Prozent abgelehnt, 15 Prozent befürworten hingegen die Forschung an Embryos. Weiters zeigt sich, daß für 69 Prozent der Befragten menschliches Leben mit der Empfängnis einsetzt. Für die Geburt als Lebensbeginn sprechen sich 21 Prozent aus. Die Frage, ob sie die pränatale Diagnostik zur Früherkennung von Behinderungen oder Krankheiten für sinnvoll hielten, wird von 74 Prozent bejaht. 13 Prozent lehnen dagegen diese Untersuchungen ab.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christian David
Tel. 01-217 55 4155

FORMAT Innenpolitik

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS