VSStÖ-Medienaktion zu Boykott

Protest gegen offensichtlich politische Intervention bei Banken und Notaren

Wien (SK) Der Verband sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) ist schockiert über den offensichtlichen politischen Druck auf Banken und Notariatskammer bezüglich der Organisation des Studiengebührenboykotts. Am Mittwoch, 18.7., wird der VSStÖ eine diesbezügliche Medienaktion veranstalten. ****

Zeit: Kommenden Mittwoch, 18.7.2001, 10 Uhr
Ort: Rampe der Universität Wien
Aktion: "Kappt die Fäden! Nein zur blau-schwarzen Repression"

Für Rückfragen steht Ihnen die Vorsitzende des VSStÖ-Wien, Daniela Stepp, unter 0664/212 98 66, zur Verfügung.

(Schluss) se/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK