KSV: 'This is what democracy looks like' - vorauseilender Gehorsam statt freier Markt?

Wien (OTS) - "Was sich in den Vorstandsetagen der Banken und in
der Notariatskammer abspielt ist vorauseilender Gehorsam", kommentiert Irene Zavarsky, dritte Vorsitzende der ÖH, die Schwierigkeiten der Österreichischen HochschülerInnenschaft eine Bank zu finden, die ein Treuhandkonto einrichtet. Bis jetzt hat jedes kontaktierte Kreditinstitut nach vorheriger Zusage aus angeblichen 'technischen Gründen' abgelehnt.

Dazu Zavarsky: "Das ist eine Ausrede, da die technische Machbarkeit nicht in Frage steht. In Wahrheit buckeln auch ÖGB und SPÖ vor den momentan Mächtigen in diesem Land. Wir fordern den ÖGB auf, seine BAWAG anzuweisen, die Proteste der Studierenden nicht zu behindern." Karina Korecky, Vorsitzende des KSV: "Der KSV wird dafür kämpfen eine studentische Bewegung gegen die Gebühren aufzubauen und andererseits die ÖH darin bestärken, den vereinbarten Boykott-Kurs weiter zu betreiben."

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 0699 / 104 13 232Irene Zavarsky

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP/OTS