"die umweltberatung" prüft Qualität des Brunnenwassers

Untersuchungen in Mannersdorf, Hof und Sommerein an der Leitha

St.Pölten (NLK) - Weil private Brunnenbesitzer nicht verpflichtet sind, das Wasser, das sie täglich trinken, untersuchen zu lassen, wissen viele Brunnenbesitzer nicht, ob ihr Wasser wirklich Lebensmittelqualität besitzt. In Mannersdorf, Hof und Sommerein an der Leitha bietet "die umweltberatung" NÖ Süd am Dienstag, 17. Juli, Hausbrunnenbesitzern die kostengünstige Möglichkeit, die Qualität des Brunnenwassers überprüfen zu lassen. Diese Kontrollen stellen zwar keine amtlichen Messungen dar, führen aber dazu, mögliche gesundheitliche Gefährdungen rechtzeitig zu erkennen.

Die Ergebnisse der Untersuchungen im Jahr 2000 durch "die umweltberatung" Niederösterreich zeigen, wie wichtig die regelmäßige Wartung von Brunnen ist. Verunreinigungen durch eine schlechte Abdichtung des Brunnens zur Umgebung führen zu einer Keimbelastung des Wassers, daher verhelfen oft bereits ein dichter Brunnendeckel mit Entlüftungsvorrichtung oder eine Abdichtung der Brunnenringe zu einer besseren Wasserqualität.

Nähere Informationen und Anmeldung bei der "umweltberatung" NÖ Süd in Mödling unter der Telefonnummer 02236/860 664-0.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02236/860664-0umweltberatung NÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK