SP-Pfeffer zu Iby-Aussagen: Wertschätzung der Frauen in Kirche ist zentrales Anliegen

ACUS-Burgenland unterstützt Ibys Pläne für moderne Kirche

Wien (SK) "Optimistisch, dass es zu einem modernen Frauenbild in der Kirche kommen wird", zeigt sich die burgenländische SPÖ-Abgeordnete und ACUS-Burgenland-Vorsitzende (Arbeitsgemeinschaft Christentum und Sozialdemokratie) Katharina Pfeffer nach den Aussagen Bischof Ibys, die Frauen in der Kirche ernster als bisher zu nehmen. "Dass Bischof Iby die Wertschätzung der Frauen in der Kirche als zentrales Anliegen sieht, ist äußerst positiv zu werten. Wir werden die Pläne hin zu einer modernen Kirche unterstützen", bietet Pfeffer Bischof Iby die Zusammenarbeit seitens der ACUS-Burgenland an. ****

Bei dem jüngst präsentierten Maßnahmenkatalog des "Dialogs für Burgenland" gebe es den wichtigen Themenkreis "Frauen - unsere Kirche ist eine geschwisterliche Kirche". Hier kämen sehr deutlich die Anliegen und Wünsche der burgenländischen ChristInnen zum Vorschein. "Als zentrale Punkte wurden der Zugang für Frauen zu allen kirchlichen Ämtern, Frauen mit Leitungspositionen zu betrauen und die vielfältigen Lebenssituationen von Frauen ernst zu nehmen genannt", so Pfeffer am Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Wenn es gelingt, diese Anliegen zu realisieren, dann kommt es zu einer echten Emanzipation innerhalb der Kirche. Damit würde das Burgenland eine beachtliche Vorreiterrolle innerhalb der Kirche einnehmen", schloss die ACUS-Burgenland-Vorsitzende Katharina Pfeffer. (Schluss) wf/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK