BMW Group zeichnet internationale Nachwuchswissenschaftler aus: BMW Scientific Award 2001

München (ots) - - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

- Querverweis: 7 Bilder sind abrufbar unter:
http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

Mehr als 100 Hochschulabsolventen aus über 20
Ländern nahmen unter dem Motto "Innovationen für eine mobile Zukunft" an der diesjährigen Ausschreibung des internationalen Forschungspreises BMW Scientific Award 2001 der BMW Group teil.

Am 12. Juli nimmt Prof. Dr.-Ing. Joachim Milberg, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG, als diesjähriger Schirmherr des Scientific Award die Preisverleihung an der Technischen Universität Garching vor. Unter dem Motto "Bewegende Ideen" werden die Preisträger und ihre betreuenden Professoren die Awards entgegennehmen.

Auch in diesem Jahr werden ehemalige Preisträger und geladene Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur, wie auch Vertreter der BMW Group vor Ort am Ideenaustausch mit den frischgekrönten Preisträgern teilnehmen und deren "Innovationen für eine mobile Zukunft" in gebührendem Rahmen feiern.

"Der Scientific Award zeichnet nicht nur das herausragende Engagement von Nachwuchswissenschaftlern aus, er soll insbesondere junge Menschen vermehrt dazu anregen, sich intensiv mit der Faszination von Technik zu beschäftigen. Denn gerade diese Nachwuchswissenschaftler sind es, die wir zur Lösung von Aufgabenstellungen der Zukunft brauchen werden", so Milberg.

Seite 1991 wird der BMW Scientific Award im zweijährigen Turnus für außergewöhnliche wissenschaftliche Leistungen von Hochschulabsolventen auf der ganzen Welt vergeben. Mit einem Gesamtpreisgeld von 70.000 EUR zählt er zu den höchst dotierten internationalen Forschungspreisen.

Die eingereichten Doktor-, Diplom- und Magisterarbeiten u.a. aus den USA, Australien, China, Russland und ganz Europa wurden von hochkarätigen Juroren aus Wissenschaft und Industrie bewertet. Unter den mehr als 100 Beiträgen aus den unterschiedlichsten Fachbereichen - Natur- und Geisteswissenschaften bis hin zu Architektur und Design - wurden die diesjährigen Preisträger ausgewählt. Die Themen der sechs preisgekrönten Arbeiten reichen von Prognoseverfahren zur Erkennung von Verkehrsengpässen, Simulationsmodellen für Turbulenzen im Luftraum bis zu sensorgeführten Schweißtechniken.

Der BMW Scientific Award ist seit 10 Jahren als interdisziplinärer Forschungspreis ein wesentlicher Bestandteil des Dialogs zwischen der BMW Group und den Hochschulen als wichtige Partner in Forschung und Ausbildung.

Die Preisträger 2001 und ihre Arbeiten:

Dissertationen

1. Preis: Bastien Caruelle - Institut National Polytechnique de Toulouse
2. Preis: Isabelle Thomas - Université Catholique de Louvain
3. Preis: Henning Bork - TU München

Diplom- und Magisterarbeiten

1. Preis: Roland Chrobok - Universität Duisburg
2. Preis: Stephen Scott-Young - The University of Melbourne
3. Preis: Jan-Dirk Reimers - RWTH Aachen

Nähere Informationen zum Scientific Award enthält auch der Artikel "Schlaue Köpfe im Dienst der Forschung" im BMW ScienceClub.
(http://195.30.248.72/scienceclub.nsf/d/44AD5EB5F93BF34CC1256A84002DE
4A5?Open)

ots Originaltext: BMW AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Michael Blabst, Technologiekommunikation, Produktion und Forschung Telefon: +49 89 382-24697, Fax: +49 89 382-27563

Dr. Tobias Nickel, Technologiekommunikation
Telefon: +49 89 382-27072, Fax: +49 89 382-27563

Internet: www.press.bmwgroup.com
e-mail: presse@bmw.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS