Strom aus Recycling-Dachziegeln! - BILD (web)

Wien (OTS) - Als weltweite Innovation stellte die Vorarlberger
Firma Böhler-Kunststofftechnik heute einen Recycling-Dachziegel mit integrierter Solarzelle vor. Das Rohmaterial diese Dachziegels stammt aus gesammelten Kunststoff- Verpackungen, die vom Österreichischen Kunststoff Kreislauf (ÖKK AG) zur Verfügung gestellt werden. Dies ist ein Meilenstein beim Umweltschutz: Altstoff-Recycling wird mit den Vorteilen der Fotovoltaik, der saubersten Art der Energiegewinnung, verbunden. Eine perfekte Symbiose von High-Tech und eifriger Kunststoff-Verpackungssammlung der Vorarlberger Bevölkerung

Vorarlberg zeichnet sich schon seit Beginn der Verpackungssammlung durch ausgeprägte Müll-Sammelleidenschaft seiner Einwohner aus. Immerhin liegt dieses Bundesland mit fast 15 kg pro Einwohner in "Gelben Tonnen" oder "Gelben Säcken" gesammelten Kunststoff-Verpackungen im absolutem Spitzenfeld des Bundesländerrankings, Was Vorarlberg aber ganz besonders auszeichnet, ist die Tatsache, daß weit mehr als 50% der gesammelten Kunststoffe auch im Ländle wiederverwertet werden. 5.193 Tonnen Kunststoff-Verpackungen hat der Österreichische Kunststoff Kreislauf (ÖKK AG) im Jahr 2000 aus Vorarlberg zur Verwertung übernommen. Aus 2.950 Tonnen wurden bei Böhler-Kunststofftechnik Dachziegeln hergestellt - ein innovatives, in Europa einzigartiges Produkt.

Besonders in Gegenden wo auf Grund extremer Witterungsverhältnisse ebenso extreme Anforderungen an die Dachdeckung gestellt werden, kann

dieser Dachziegel all seine Vorteile ausspielen. Neben einfacher Verlegbarkeit - er kann gesägt, gebohrt oder genagelt werden, zeichnet er sich durch absolute Bruchsicherheit aus. Selbst orkanartige Stürme oder Hagel können ihm nichts anhaben. Rein optisch ist der Recycling-Ziegel von seinen Pendants aus Ton oder Beton nicht zu unterscheiden.

Mit dem jetzt vorgestellten Sonnenstrom-Ziegel werden alle diese Vorteile um einen weiteren, nämlich um das Erzeugen von Strom ergänzt. Möglich wird dies durch die perfekte Integration von Silizium-Solarzellen in Recycling-Dachziegeln. So wird das Dach zum Energielieferanten, denn der gewonnene Strom kann in das öffentliche Netz eingespeist werden, der noch dazu mit ATS 10.-je Kilowatt von der VKW (Vorarlberger Kraftwerke AG) vergütet wird.

Sonnenstrom-Dachziegel aus Recycling-Kunststoff - ein weiterer Beweis, daß die getrennte Sammlung von Kunststoff-Verpackungen im ARA-System erfolgreich ist und den sinnvollen Einsatz wertvoller Rohstoffe ermöglicht.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service) Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Österr. Kunststoffkreis
Gerhard Zeinitzer
Tel.: (01) 720 70 01 / 32

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IWK/OTS