Kogler: Bartenstein soll im Kleinen U-Ausschuß für Klärung sorgen

Forderung nach Aussagen von Forstinger und Haupt bleibt aufrecht

OTS (Wien) "Der Klärungsbedarf in den betroffenen Ministerbüros steigt täglich. Die neuen Vorwürfe fügen sich nahtlos in das Mosaik der aufklärungsbedürftigen Vorfälle in den Ministerbüros von Haupt, Forstinger und Bartenstein", erklärt heute der Vorsitzende des Rechnungshofausschusses, Werner Kogler. Ohne im Detail auf die heutigen Vorwürfe näher eingehen zu wollen, so werde doch die Dringlichkeit der Klärung zum wiederholten Male vor Augen geführt, so Kogler.
"Es gibt ein zuständiges Gremium mit Namen 'Kleiner Unterausschuß'. Die Blau-schwarze Fraktionsmehrheit soll den betroffenen Ministern endlich die Möglichkeit zur Klärung geben", ergänzt Kogler. Der Grüne Abgeordnete bekräftigt seine Forderung nach einem Ausschußtermin im Sommer.
"Die Aufklärungsblockade in den Kontrollgremien muss beendet werden", schließt der Vorsitzende des Rechnungshofausschusses.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB